Erreichen des erweiterten Realschulabschlusses

Der erweiterte Realschulabschluss kann auf Hauptschulen und Realschulen, sowie Berufsbildenden Schulen erworben werden.
Um den Realschulabschluss auf einer Hauptschule zu erwerben, muss man auf die sogenannte weiterführende Hauptschule. Diese weiterführende Hauptschule ist in die normale integriert und im Normalfall einfach nur ein weiteres Jahr. In diesem Jahr muss man einen Notendurchschnitt von 2,0 oder besser erreichen sowie 2 Fächer mit erhöhten Anforderungen ( meist Mathe und Deutsch ) absolvieren. Erreicht man einen schlechteren Notendurchschnitt, aber nicht schlechter als 4,0, erhält man den “normalen” Realschulabschluss.

Der erweiterte Realschulabschluss ist ein Abschluss der Mittleren Reife mit einem Notendurchschnitt von 2,0 oder besser.

Der erweiterte Realschulabschluss ist ein Abschluss der Mittleren Reife mit einem Notendurchschnitt von 2,0 oder besser.

Ist man jedoch auch einer Realschule, absolviert man die standardmäßigen 10 Jahre Schule. Die Voraussetzung hier ist jedoch ein Notendurchschnitt von 3,0 oder besser in den Nebenfächern und 3,0 oder besser in den Hauptfächern. In den Hauptfächern (Deutsch, Mathe, Englisch) darf jedoch keine 4 oder schlechter zu finden sein, das heißt, man kann zum Beispiel in Deutsch eine 1 und in Mathe eine 4 haben und im Normalfall so ausgleichen, aber durch die Regelung ist dies nicht möglich. Ist dies der Fall, erreicht man nur den normalen Realschulabschluss.

Hat man nun nur einen normalen Realschulabschluss oder einen Hauptschulabschluss, kann man sogenannte weiterführende Schulen besuchen, die auch gleichzeitig als Berufsvorbereitung gelten. Dort gibt es dann zum Beispiel die Bereiche Wirtschaft, Lagerlogistik usw. Auch hier ist es ähnlich wie in der normalen Realschule, dass kein Hauptfach schlechter als 4,0 sein darf. Sind alle Bedingungen erfüllt erhält man den erweiterten Realschulabschluss.

Befindet man sich auf dem Gymnasium, erlangt man den erweiterten Realschulabschluss automatisch durch das Absolvieren der 11. Klasse.

Berechtigungen durch den erweiterten Realschulabschluss

Der erweiterte Realschulabschluss berechtigt zum Besuch eines sogenannten beruflichen Gymasiums. Diese beruflichen Gymnasien befinden sich an den Berufsbildenden Schulen und haben dieselbe Schulzeit im Vergleich mit einem normalen Gymnasium. Berufliches Gymnasium bedeutet, dass dort das normale Abitur in Kombination mit Fächern, die den verschiedenen Bereichen entsprechen (Wirtschaft/Betriebswirtschaftslehre, Sozialarbeit/Psychologie usw.) erlangt werden kann. Die Abiturprüfungen sind denen des Gymnasiums angepasst und sind von der Schwere gleich.