Zwei Drittel derjenigen, die sich über diese Möglichkeit zur Förderung beruflicher Weiterbildung beraten lassen, sind Frauen. Drei Viertel sind Arbeitnehmer …

Weiter zum vollständigen Artikel