Es gibt einige verschiedene Einrichtungen, an denen man seinen Hauptschulabschluss nachholen kann. Dazu gehören zum Beispiel eine Volkshochschule, eine Abendschule, eine Fernkurs oder eine ganz normalen Schule.

Wer noch keinen Abschluss hat, sollte auf jeden Fall seinen Hauptschulabschluss nachholen. Er ist die Mindestvorraussetzung für fast alle Berufe, ohne einen solchen Abschluss hat man kaum noch irgendwo eine Chance. Man könnte zum Beispiel an einer Hauptschule oder Realschule die 9. Klasse besuchen und mit einem Versetzungszeugnis abschließen, oder man macht einfach nur die Prüfung nach der 9. Klasse, sofern man sie vielleicht schon einmal besucht hat. Es gibt in Deutschland eine so genannte Schulfremdprüfung, bei der Menschen ohne Schulabschluss einen staatlich anerkannten Abschluss erlangen, also den Hauptschulabschluss nachholen können. Wer ein Berufsvorbereitungsjahr erfolgreich abgeschlossen hat, hat ebenfalls gleichzeitig einen Hauptschulabschluss. Genauso kann eine Förderfachschule besucht werden oder der Abschluss über die Volkshochschule oder eine Abendhauptschule nachgeholt werden. Alternativ kann man den Hauptschulabschluss nachholen auch über ein spezielles Fernstudium, wobei dies sehr viel Disziplin und Eigeninitiative erfordert.

Fächer, die in der Abschlussprüfung geprüft werden, wenn man seinen Hauptschulabschluss nachholen will, sind Deutsch, Mathematik, Sozialkunde, Geschichte und Erdkunde sowie Physik, Chemie, Biologie und Englisch.
Je nachdem, wo man den Hauptschulabschluss nachholen möchte, dauert die Schulzeit zwischen 12 und 19 Monaten. Dabei muss für etwa 2–3 Stunden am Tag gelernt werden.

In der Stadt Münster gibt es zum Beispiel eine Abendrealschule, an der man auch seinen Hauptschulabschluss nachholen kann. Das Mindestalter beträgt hier 17 Jahre und es muss die Allgemeine Schulpflicht erfüllt worden sein. Wer nur geringe Vorkenntnisse in Deutsch, Mathematik oder Englisch vorweisen kann, kann einen Vorkurs besuchen, der auf die eigentliche Schulzeit vorbeitet und versucht, Rückstände aufzuarbeiten. Es gibt auch die Möglichkeit, nur einzelne Fächer zu besuchen, falls genau diese Kenntnisse für die Prüfung zum Hauptschulabschluss fehlen oder die Noten in diesen Fächern verbessert werden sollen. Danach richtet sich auch die Dauer der Schulzeit. Sie liegt zwischen zwei und vier Semestern. Die Prüfung kann man ablegen, wenn man in allen Fächern mindestens ausreichende Leistungen vorweisen kann. Geprüft werden Deutsch, Mathematik und Englisch, ein naturwissenschaftliches Fach, Geschichte und Politik und ein Wahlfach.

Der Untericht zum Hauptschulabschluss nachholen kann entweder zum Sommersemester oder zum Wintersemester begonnen werden.
Es ist eine Förderung durch Bafög möglich, obwohl der Besuch der Abendrealschule Münster kostenfrei ist.