Die Abendschule Braunschweig befindet sich in der Wolfenbütteler Straße 57 und ist aufgeteilt in ein Kolleg und ein Abendgymnasium. Auf diesem Abendgymnasium hat man die Möglichkeit, die Fachhochschulreife (Fachabitur) und die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) zu erlangen. Die Verwaltungsräume der Abendschule befinden sich im rechten Gebäudeteilt. 

Der Abschluss an der Abendschule Braunschweig ist dem einer regulären Schule gleichwertig. Es wird der gleiche Unterrichtsstoff vermittelt und die gleichen Fächer werden unterrichtet. Der Besuch des Abendgymnasiums Braunschweig ist kostenlos. Der Unterricht umfasst ungefähr 22 Stunden pro Woche und findet in den Abendstunden statt. Dabei wird auf das Alltagsleben sowie auf die beruflichen und privaten Belastungen und Verpflichtungen der Teilnehmer eingegangen und es wird ihnen ermöglicht, neben der Schule einen normalen Berufsalltag leben zu können, wordurch keine finanziellen Engpässe entstehen.

Jedes Jahr organisiert die Abendschule Braunschweig eine einwöchige Studienfahrt, die es den Schülern ermöglicht, einander besser kennenzulernen und soziale Kontakte zu knüpfen. In den letzten Jahren wurden Städte wie Berlin, Dresden, Weimar, Prag und London besucht. Ebenfalls wertvoll sind die regelmäßig stattfindenden Arbeitsgemeinschaften und Projekte. So können die Schüler sich auch über die Schule hinaus engagieren, sich ein soziales Umfeld schaffen und sich selbst und die eigenen individuellen Schwächen und Stärken besser kennenlernen.

Ein weiterer wichtiger Punkt an der Abendschule Braunschweig ist die Beratung. Schüler können sich sowohl in schulischen Dingen als auch in privaten Belangen an die jeweiligen Beratungs- und Vertrauenslehrer wenden. Dieser Aspekt ist wichtig, um jeden Schüler optimal zu fördern.

Wer an der Abendschule Braunschweig sein Abitur machen möchte, besucht im Regelfall die einjährige Einführungsphase und die zweijährige Kursphase/Qualifikationsphase. Die Fachhochschulreife, zumindest den schulischen Teil, kann man bereits durch ein Jahr in der Qualifikationsphase erreichen.
Dies gilt für Bewerber, die bereits einen abgeschlossenen Realschulabschluss haben. Wer mit einem Hauptschulabschluss die Abendschule Braunschweig besuchen möchte, muss vorher einen einjährigen Vorkurs absolvieren, der den Lernstatus auf gleiche Höhe bringt. Hat ein Teilnehmer bereits die Fachhochschulreife und möchte nun noch das volle Abitur machen, kann er direkt in die Qualifikationsphase einsteigen und erreicht so sein Abitur innerhalb von zwei Jahren.

Um an der Abendschule Braunschweig angenommen zu werden, muss man mindestens 18,5 Jahre alt sein, man muss über eine abschlossene Berufsausbildung verfügen oder eine zweijährige Berufstätigkeit nachweisen können. Zeiten der Arbeitslosigkeit, des Wehr- und Zivldienstes sowie das Führen eines Haushalts u. Ä. werden an diese Zeit angerechnet. Die Berufstätigkeit muss bis zum 1. Halbjahr der Qualifikationsphase nachgewiesen werden, damit die Abendschule Braunschweig besucht werden kann. Unterrichtsfächer an der Abendschule Braunschweig sind Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch, Latein, Russisch, Psychologie, Erdkunde, Politik, Geschichte, Physik, Informatik, Chemie und Biologie. All diese Fächer sind teilweise Pflicht-, Wahlpflicht- oder Wahlfächer. Von der zweiten Fremdsprache kann der befreit werden, der bei Beginn der Schullaufbahn bereits den Erwerb einer zweiten Fremdsprache nachweisen kann.