Die Abendschule Bremen findet sich unter dem Namen „Erwachsenenschule Bremen“ und ist auch die einzige Abendschule, die direkt in der Stadt besucht werden kann.

Hier kann man eigentlich alle Schulabschlüsse nachholen: Die Erweiterte Berufsbildungsreife, den Mittleren Schulabschluss, die Fachhochschulreife und die Allgemeine Hochschulreife. Umgangssprachlich entspricht das den Abschlüssen Hauptschule, Realschule, Fachabitur und Abitur. Alle Bildungsgänge werden sowohl in Teilzeit als auch in Vollzeit angeboten, wobei die Teilzeitvariante abends stattfindet. Die Abendschule Bremen bietet zudem externe Prüfungen an, das heißt, dass die Schule nicht in der Abendschule Bremen absolviert worden sein muss, sondern Schüler können sich unter bestimmten Vorraussetzungen einfach zur Prüfung für den jeweiligen Schulabschluss anmelden. Dafür müssen aber bestimmte Kriterien erfüllt sein.

Wer an der Abendschule Bremen die Erweiterte Berufsbildungsreife erlangen möchte, muss mindestens 17 Jahre alt sein und einen kleinen Eignungstest bestehen. Damit wird sichergestellt, dass der Schüler auch dazu in der Lage ist, den Abschluss zu erlangen. Der Vormittagsunterricht findet von 8:10 Uhr bis 14:00 Uhr statt, der Abendunterricht 17:45 Uhr bis 21:45 (außer Freitags, da 17–21 Uhr). In Teilzeit benötigt der Schüler in der Regel 1,5 Jahre bis zum Erreichen des Abschlusses, in Vollzeit 1 Jahr. In der Abendschule Bremen wird bei den prüfungsrelevanten Fächern wie Deutsch, Englisch und Mathematik im Stufensystem gearbeitet, ein Schüler kann also innerhalb der Lernzeit immer höhere Stufen erlangen. Die Vornote für das Abschlusszeugnis ergibt sich erst auf der höchsten Stufe, was für den Schüler meist Vorteile bringt, da er hier die besten Leistungen zeigen kann.

Für den Mittleren Bildungsabschluss muss der Schüler der Abendschule Bremen mindestens 18 Jahre alt sein, er muss den Erweiterten Hauptschulabschluss vorweisen können und wieder einen Eignungstest machen. In der Vollzeitform dauert es bis zum Erwerb des Abschlusses ca. 1,5 Jahre, in Teilzeit 2 Jahre.

Für das Abendgymnasium braucht der Schüler eine abgeschlossene Berufsausbildung oder kann zwei Jahre Berufstätigkeit oder Ähnliches vorweisen. Er muss mindestens 19 Jahre alt sein und muss bereits den Realschulabschluss erworben haben. Pflicht an der Abendschule Bremen sind auch wieder Aufnahmeprüfungen, die den Leistungsstand sicherstellen sollen. Unter besonderen Vorraussetzungen ist auch ein Quereinstieg in Klasse 12 möglich. Der Unterricht an der Abendschule Bremen arbeitet bei diesen Abschlüssen nach einem neuen Teilzeit-Konzept: Der Schüler besucht dreimal die Woche abends den Unterricht, den Rest kann er online von zuhause aus erlernen. Die Lernzeit gliedert sich in die Anfangsphase (0,5 Jahre), die Einführungsphase (1 Jahr) und die Qualifikationsphase (Fachabitur: 1 Jahr, Abitur: 2 Jahre). Die Abendschule Bremen findet für diesem Abschluss nur in Teilzeit statt. Eine Alternative ist der Besuch der Schulform „Kolleg“, hier wird der Unterricht klassisch in Vollzeit und vormittags angeboten, die Abschlüsse sind die gleichen. Diese Schulform beeinhaltet jedoch keine Anfangsphase und dauert insgesamt dadurch nur 2 oder 3 Jahre.