Die Abendschule Bochum ist das Ottilie-Schönewald-Weiterbildungskolleg. Hier können die Hauptschulabschlüsse Klasse 9 und Klasse 10 erworben werden, die Fachoberschulreife (entspricht Klasse 10 mit Qualifizierung zum Besuch eines Berufskollegs), die Fachhochschulreife (qualifiziert zum Studium an Fachhochschulen) und das Abitur (qualifiziert zum Studium an Fachhochschulen und Universitäten). Man kann alle Schulabschlüsse auch durchgehend absolvieren, das heißt man könnte theoretisch mit dem Hauptschulabschluss Klasse 9 beginnen und alle Abschlüsse bis hin zum Abitur erwerben. Anmeldungen sind immer zum Sommer- und Wintersemester möglich. 

Noch relativ neu ist an der Abendschule Bochum der Bildungsgang Abitur online. Hier muss die Schule nur zweimal die Woche abends besucht werden, das heißt in der Zeit von 17.20 Uhr bis 22.10 Uhr. Den Rest des Lernstoffes kann sich der Schüler von zuhause aus und online erarbeiten. Dabei helfen CD-Roms, Bücher und anderes Lernmaterial. Der Vorteil hier liegt ganz klar darin, dass die Lernzeiten flexibel an den Alltag angepasst werden können. Familie und Beruf sind kein Problem und alles kann so geregelt werden, wie es für den Schüler am besten passt. Dieser Bildungsgang kann jedoch nur für das Bildungsziel Abitur absolviert werden.

Eine andere Möglichkeit ist der Besuch des Bildungsganges Kolleg, bei dem der Unterricht in Vollzeitform vormittags angeboten wird. Dies gilt für die Fachhochschulreife und das Abitur, die Fachhochschulreife kann so in zwei, das Abitur in drei Jahren erworben werden. Der Schüler muss bei Schulbeginn mindestens 18 Jahre alt sein, zudem muss er eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine zweijährige Berufstätigkeit (mit eingerechnet werden Zeiten der Hausfrauentätigkeit, Freiwilligendienste und Zivildienst sowie Zeiten der Arbeitslosigkeit) nachweisen. Diese Voraussetzungen gelten sowohl für den Bildungsgang Abitur-online und auch für das Kolleg. Beim Abitur online muss zusätzlich eine bestehende Berufstätigkeit nachgewiesen werden.

Für die Abendschule Bochum muss kein Schulgeld bezahlt werden, nur muss das Ausleihen der Bücher anteilig selbst getragen werden. Zur finanziellen Unterstützung für diejenigen, welche die Vollzeitform an der Abendschule Bochum wählen, kann BAföG beantragt werden. Die üblichen Unterrichtszeiten in der Vollzeitform an der Abendschule Bochum sind von 8.00 Uhr bis 13.20 Uhr, je nach Stundenaufkommen.
Die Abendrealschule der Abendschule Bochum kann sowohl vormittags als auch nachmittags besucht werden. Hier beträgt das Mindestalter 17 Jahre und es ist kein Schulabschluss erforderlich. Ein bereits vorhandener Schulabschluss kann die Ausbildungszeit verkürzen.

Je nach Bildungsgang hat man an der Abendschule Bochum ein unterschiedliches Angebot an Schulfächern. Grundsätzlich werden alle Fächer unterrichtet, die auch an einer regulären Schule angeboten werden.

Egal für welchen Bildungsgang man sich entscheidet, es findet keine Aufnahmeprüfung statt. Das ist eine Besonderheit an der Abendschule Bochum, denn viele Abenschulen handhaben das anders. Dafür steht aber der Schüler selbst in der Verantwortung, sich selbstständig für den passenden Bildungsgang an der Abendschule Bochum anzumelden.