In Anbetracht der fortschreitenden Globalisierung und den wachsenden Anforderungen im Hinblick auf die Flexibilität, wird von den Arbeitnehmern auch immer mehr eine gewisse Kompetenz im Bereich der Fremdsprachen erwartet. Das Beherrschen der englischen Sprache ist in der heutigen Zeit oftmals selbstverständlich, infolgedessen ist es in jedem Fall sinnvoll, sich noch eine weitere Fremdsprache anzueignen, um auf der Karriereleiter weiter nach oben zu kommen bzw. seine eigene Position festigen zu können.

Fremdsprachen tragen zur Sicherung des Arbeitsplatzes bei

Dass es sich hierbei nicht nur um eine inhaltsleere Phrase handelt belegen einige Statistiken. So ließ das Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) vor nicht allzu langer Zeit verlauten, dass Fremdsprachenkenntnisse heutzutage nicht mehr nur von Führungskräften erwartet werden. Um mit Partnern und Kunden auf der ganzen Welt kommunizieren zu können, müssen auch immer mehr kaufmännische Angestellte diese entsprechend anwenden können.

Laut einer Studie des DIW, die in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Haushaltspanel (ECHIP) und dem Sozio-Oekonomischen Panel (SOEP) durchgeführt wurde, hat im europäischen Raum in etwa jeder fünfte Erwerbstätige regelmäßig mit einer Fremdsprache zu tun. Darüber hinaus stellte sich im Laufe der Studie heraus, dass Personen, die über eine niedrige Qualifikation verfügen, besser vor dem Verlust des Arbeitsplatzes geschützt sind, wenn diese eine Fremdsprache beherrschen.

Zwei Fakten, die Sie über Fremdsprachen wissen sollten

1. Etwa ein Viertel aller 26- bis 35-Jährigen Berufstätigen in Europa gab bei einer Umfrage an, Fremdsprachen regelmäßig am Arbeitsplatz zu gebrauchen. Das Bildungsniveau spielt in diesem Zusammenhang jedoch eine große Rolle.

2. Englisch hat sich in der jüngsten Vergangenheit als wichtigste Sprache in der Geschäftswelt etabliert und ist unabdingbar um Korrespondenzen oder Verhandlungen mit ausländischen Kunden oder Partnern führen zu können. Die englische Sprache allein wird aber schon bald nicht mehr ausreichen, Spanisch und Chinesisch werden immer wichtiger und teilweise erwarten die Unternehmen sogar Kenntnisse in Französisch, Russisch oder Polnisch.

Abendschulen bieten Fremdsprachenkurse an

Wer über umfangreiche Fremdsprachenkenntnisse verfügt, hat in manchen Arbeitsfeldern sogar einen großen Vorteil, wenn es um die Auswahl der Bewerber geht. Zudem ergeben sich dadurch Karrierechancen, die man womöglich gar nicht erreichen könnte, wenn man nicht mehrere Sprachen erlernt hat. Für die Unternehmen sind mehrsprachige Mitarbeiter enorm wichtig, da sich dadurch ein Wettbewerbsvorteil ergeben könnte. Berufstätige, die ihre Position auf dem Arbeitsmarkt stärken oder die Karriereleiter noch weiter erklimmen wollen, sollten daher unbedingt ihre Fremdsprachenkenntnisse ausweiten oder verbessern. Wer daran interessiert ist, kann dies beispielsweise parallel zu seiner Arbeit an Abendschulen machen, die vielfältige Kurse anbieten.