Eine Abendschule ist für viele Erwachsene eine sehr gute Möglichkeit, um in der Jugend versäumte Schulabschlüsse nachzuholen. Aber auch anderes Wissen lässt sich an Abendschulen erlangen. Dabei können unterschiedliche Abschlüsse an Abendschulen erreicht werden, beispielsweise die allgemeine Hochschulreife. Allerdings ist der Besuch einer Abendschule auch mit Kosten verbunden.

Abendschule Finanzierung – Wie kann ich meinen Besuch auf der Abendschule finanzieren?

Eine Abendschule ist für viele Erwachsene eine sehr gute Möglichkeit, um in der Jugend versäumte Schulabschlüsse nachzuholen. Aber auch anderes Wissen lässt sich an Abendschulen erlangen. Dabei können unterschiedliche Abschlüsse an Abendschulen erreicht werden, beispielsweise die allgemeine Hochschulreife. Allerdings ist der Besuch einer Abendschule auch mit Kosten verbunden. Im Folgenden werden daher Möglichkeiten aufgezeigt, um eine Abendschule-Finanzierung zu ermöglichen. Dazu gehören neben dem BAföG und dem Kindergeld auch die Möglichkeit, entstehende Kosten von der Steuer abzusetzen oder auch, einen speziellen Kredit zur Förderung der Bildung aufzunehmen. Durch diese unterschiedlichen Möglichkeiten der Finanzierung soll es allen interessierten Schülern ermöglicht werden, eine Abendschule zu besuchen.

Bekomme ich beim Besuch der Abendschule Bafög?

Eine Abendschule ist ein Ort der Bildung, genau wie eine Universität. Da Studenten unter gewissen Umständen Bafög während ihres Studiums erhalten, stellt sich die Frage, ob dies auch für Schüler auf einer Abendschule möglich ist. Tatsächlich ist es möglich, für den zweiten Bildungsweg, zu dem die Abendschule gehört, Förderung in Form von Bafög zu erhalten. Wie bei Studenten ist der Erhalt von Bafög aber an einige Bedingungen geknüpft, die sich von Schüler zu Schüler unterscheiden können. So kann beispielsweise der Besuch eines Abendgymnasiums in den ersten 18 Monaten meistens nicht gefördert werden, wenn hier weniger als 20 Stunden pro Woche Unterricht erfolgt. In vielen Fällen ist aber eine Förderung durch Bafög möglich, daher sollte unbedingt direkt beim zuständigen BAföG-Amt angefragt und der eigene Fall geschildert werden.

Erhalte ich beim Besuch der Abendschule Kindergeld?

Grundsätzlich besteht beim Besuch einer Abendschule auch Anspruch auf Kindergeld. Dafür darf der Schüler die übliche Altersgrenze und auch die Einkommensgrenze beim Kindergeld nicht überschreiten. Außerdem müssen mindestens 10 Stunden an Unterricht pro Woche absolviert werden. Um Kindergeld schnell und unkompliziert zu erhalten, sollte gleich zu Beginn eine Schulbescheinigung von der Abendschule angefordert werden. Auch sollte der wöchentliche Umfang an Unterrichtsstunden bestätigt werden.

Abendschule Finanzierung– Kann ich die Kosten für die Abendschule steuerlich absetzen?

Für viele Abendschüler besteht die Möglichkeit, die Kosten für die Abendschule von der Steuer absetzen zu können. Wenn der Schüler durch den Besuch der Abendschule einen Schulabschluss nachholen möchte, zum Beispiel die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die mittlere Reife, kann er diese Kosten durchaus absetzen. Anders sieht es aus, wenn der Besuch einer Abendschule lediglich zur Verbesserung der Allgemeinbildung erfolgt. Solche Kosten sind dann nicht von der Steuer absetzbar.

Gibt es spezielle Kredite, um den Besuch einer Abendschule zu finanzieren?

Mit dem Aufkommen von Studiengebühren in Deutschland entstanden für Studenten auch spezielle Bildungskredite, wie man sie aus anderen Ländern kennt, in denen es ebenfalls Studiengebühren gibt. Solche Kredite dienen speziell der Förderung der Bildung und werden von Banken wie der KfW-Bank (Kreditanstalt für Wiederaufbau) vergeben. Da Schüler auf einer Abendschule ebenfalls in ihre Bildung investieren, werden auch für sie teilweise spezielle Bildungskredite bereitgestellt. Dies geschieht zum Beispiel bei der bereits erwähnten KfW-Bank. Hier sollten sich Abendschüler wieder speziell informieren, ob für sie ein solcher Kredit passend und verfügbar ist. Generell ist es natürlich besser, anstatt eines Kredites bei einer Bank eine andere Form der Finanzierung zu finden. Vor der Aufnahme eines Kredits sollte deswegen geprüft werden, ob die Möglichkeit besteht, Bafög zu erhalten. Ebenfalls lässt es der Besuch einer Abendschule natürlich auch zu, tagsüber arbeiten zu gehen und so ausreichend Geld zu verdienen, damit ein Kredit möglicherweise gar nicht benötigt wird.

Was ist mit den Fahrtkosten zur Abendschule?

Durch den Besuch einer Abendschule können auch Fahrtkosten entstehen, zum Beispiel Kosten für das Benzin des eigenen Autos. Eine gute Nachricht für alle Schüler: auch diese Kosten sind von der Steuer absetzbar. Man sollte also unbedingt den Überblick darüber behalten, welche Strecken man zum Besuch der Abendschule zurückgelegt hat.

Fazit – Abendschule Finanzierung: Für den Besuch einer Abendschule gibt es viele Fördermöglichkeiten

Wenn man sich zum Besuch einer Abendschule entschlossen hat, zum Beispiel, um einen versäumten Schulabschluss nachzuholen, werden viele Herausforderungen auf einen warten. Neben den zeitlichen Verpflichtungen, die man durch einen solchen Besuch hat, sind natürlich auch die Kosten nicht zu vernachlässigen. Zum Glück, für alle Abendschüler, gibt es viele Fördermöglichkeiten. Zunächst sollte man hier unbedingt prüfen, ob man Bafög erhalten kann und dieses dann auch beantragen. Weiterhin besteht in vielen Fällen auch Anspruch auf Kindergeld. Auch das Absetzen der Kosten für den Besuch der Abendschule von der Steuer ist möglich. Das Gleiche gilt für die Fahrtkosten zur Abendschule. Weiterhin gibt es für Abendschüler auch spezielle Kredite, die der Förderung der Bildung dienen. Solche Kredite werden zum Beispiel von der KfW-Bank vergeben. Bevor man allerdings einen solchen Kredit in Anspruch nimmt, sollte man günstigere Formen der Finanzierung prüfen. Hierzu gehört zum Beispiel das Bafög. Mit diesen vielfältigen Fördermöglichkeiten sollte dann die Abendschule Finanzierung möglich sein, damit alle Schüler ihre Ziele erreichen können.

 

Bildquelle: Julia Tim/Bigstock.com