Es ist heutzutage immer wichtiger, in seinem Beruf eine Fortbildung und Weiterbildung zu machen. Der Unterschied zwischen einer Fortbildung und einer Weiterbildung besteht darin, dass Fortbildungen eher gedacht sind für spätere berufliche Aufstiegs-möglichkeiten und Weiterbildungen dienen eher zur Vertiefung und Erweiterung von bereits vorhandenem Wissen innerhalb eines Betriebes. Oftmals gibt es betriebliche Weiterbildungen, die zu einem bestimmten Thema während der Arbeitszeit abgehalten werden.

Fortbildungen können aus freier Entscheidung heraus gemacht werden. Sie dienen dazu, im bereits bestehenden Beruf die Chance zu haben, eine höhere Position zu erlangen. Meist geschieht das durch das Erwerben von Zusatzqualifikationen oder Titeln (wie zum Beispiel Meister). Viele Menschen haben das Problem, dass sie in ihrem Beruf nicht vollkommen zufrieden sind. Vor allem, wer schon viele Jahre im selben Job arbeitet, kennt häufig Langeweile und das Gefühl, unterfordert zu sein. Dazu kommt oft noch eine unzureichende Bezahlung. Diese Situationen werfen oft die Frage auf, welche Fortbildungen möglich wären, um etwas an seinem Status zu verändern.

Eine Fortbildung kann man in fast allen Berufen machen

Eine Fortbildung kann man in fast allen Berufen machen

In fast allen Berufen gibt es Möglichkeiten zur Fortbildung. Wer zum Beispiel ein Abitur oder Fachabitur gemacht hat, könnte neben dem Beruf anfangen zu studieren. Eine gute Möglichkeit wären hier zum Beispiel Fernstudiengänge. Auch Abendschulen bieten einige Chancen, seine Fertigkeiten zu erweitern und im Endeffekt einen neuen Titel zu erwerben. All das kann nebenberuflich geschehen, sodass finanziell keine großen Einbußen während der Zeit entstehen müssen. Natürlich braucht man für solche Maßnahmen viel Disziplin und Ehrgeiz. Vor allem wer Familie hat, muss einiges zurückstecken und diese Maßnahmen ausführlich mit dem Partner besprechen, damit es am Ende keine Schwierigkeiten gibt. Trotzdem muss man sich immer wieder klarmachen, wieviel eine solche Fortbildung wirklich bringen kann und was sie im Endeffekt für die finazielle Situation der Familie bedeutet. Wenn man diese Ziele vor Augen hat, schaffen es die meisten, diese anstrengende Zeit auch durchzuhalten.

Fortbildungen sind unter anderem im Bereich Wirtschaft gut nebenberuflich möglich. Beliebt sind zum Beispiel die Ausbildungen zum Betriebswirt, zum Fachwirt oder zum Controller. Auch Fremdsprachen wie Russisch, Technisches Englisch oder Spanisch können via Abend-oder Fernkursen erlernt werden. Der Bereich Gesundheit bietet ebenfalls viele Möglichkeiten, zum Beispiel Akupunktur, Altenhilfe oder Ernährungsberatung.