Die Sorge, dass mit dem Quereinstieg die mühsam erkämpfte strukturierte Weiterbildung in der Allgemeinmedizin aufgeweicht werden könnte, sei nicht berechtigt, sagte der Vorsitzende des Deutschen Hausärzteverbandes Ulrich Weigeldt bei der …

Weiter zum vollständigen Artikel