Schon in der Schule hieß es immer: „Man lernt nicht für die Schule, man lernt für das Leben.“ Als jugendlicher Schüler konnte man das so nie recht glauben. Schließlich musste man für Klausuren und Tests lernen und bekam anschließend eine Bewertung. Heute aber wissen wir, dass die Schule auf das Leben vorbereiten soll. 

Austausch und Diskussion

Das Lernen endet keinesfalls mit der ersten schulischen Ausbildung. Lernen ist eine Sache, welche das gesamte Leben fortgeführt wird. Dabei ist es egal, ob in der Schule oder in der Ausbildung gelernt wird. Auch beim privaten Kontakt mit anderen Menschen, beim Austausch unterschiedlicher Meinungen und Standpunkte, gibt es immer den Vorteil und die Bereicherung, etwas Lernen zu können.

Lebenslanges Lernen

Es ist möglich, sich Tag für Tag neues Wissen und neue Informationen anzueignen. Im privaten Alltag kann man ständig neue Leute kennenlernen und sich so neues Wissen aneignen. Das Kennenlernen von neuen Bekanntschaften kann sehr gut in Sportvereinen, Diskussionsclubs oder auch Stammtischen geschehen. Für jeden Lebensentwurf ist etwas dabei, egal wie unterschiedlich Vereine und Vereinigungen auch sein mögen. Allen gemein ist, dass sie das lebenslange Lernen fördern und den Horizont eines jeden erweitern.

Das Berufsleben bietet ebenfalls Möglichkeiten, Neues zu lernen. Optimalerweise entwickelt man seine Fähigkeiten weiter. Man besucht Fortbildungen oder hat die Möglichkeit seinen beruflichen Horizont völlig neu auszurichten und begibt sich in eine Abendschule.

Verbindung zwischen Beruf und Privatleben


Dort gibt es die Chance, sich auf der einen Seite weiter zu bilden und man lernt auf der anderen Seite neue Menschen kennen, die ebenfalls Neues lernen wollen. Weil diese noch unbekannten Menschen zumeist aus Berufsfeldern kommen, die einem selbst neu sind, gibt es hier ebenfalls die großartige Chance, seinen Horizont zu erweitern.

Verbindungen knüpfen

Der große Vorteil im Austausch mit anderen Menschen liegt darin, Verknüpfungen zu bilden. Sei es auf der einen Seite im Bezug auf berufliche Kooperationen oder im Privaten auf dem Bilden neuer Freund- oder Partnerschaften. Der Werdegang eines Menschen wird bestimmt von Lebenslangem Lernen. Ob beruflich oder privat sei dahin gestellt. Denn, wie lautet ein Sprichwort: „Wer Nichts weiß, muss alles Glauben.“ Und wer Nichts erlebt, hat Nichts zu erzählen.