Ein Abendstudium ist gut geeignet, um berufsbegleitend seine Karrierechancen zu steigern und etwas für die persönliche und berufliche Weiterbildung zu tun.
Ein Abendstudium ist eine Form der berufsbegleitenden Weiterbildung und wird abends oder auch am Wochenende absolviert. Man kann diese Kurse an Fachhochschulen oder durch Fernschulen belegen.
Möglich ist zum Beispiel das Nachholen von Schulabschlüssen wie den Realschul-abschluss oder das Abitur. Diese Abschlüsse können einen postivien Einfluss auf die berufliche Weiterentwicklung haben und ein Abitur oder Fachabtitur eröffnen zudem den Zugang zu einer Fachhochschule oder zu einer Universität. Man kann in Form eines Abendstudiums auch eine Umschulung machen, sofern man sich beruflich verändern möchte oder es in dem akutellen Job keine Perspektiven mehr gibt. Auch das Absolvieren der Meisterprüfung ist durch ein Abendstudium möglich, wenn man einige Jahre lang eine Meisterschule besucht. Zusätzliche Möglichkeiten bieten zahlreiche Aus- und Weiterbildungsberufe, die durch ein Abendstudium erlernt werden können und natürlich auch der Erwerb eines Hochschulabschlusses.

Wer zum Beispiel gern im kaufmännischen Bereich arbeiten möchte, könnte sich für ein Studium zum Betriebswirt entscheiden. Dieser Studiengang richtet sich an diejenigen, die entweder schon eine kaufmännische Ausbildung haben oder aber schon seit mehreren Jahren in diesem Bereich beruflich beschäftigt sind. Als Betriebswirt hat man nach dem Abendstudium viele Möglichkeiten, denn es werden in nahezu allen Wirtschafszweigen Betriebswirte gesucht. Zudem gibt es nach dem Studium zahlreiche Spezialisierungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel auf die Bereiche Organisation und Verwaltung, Controlling, Finanz- und Rechnungswesen, Personalwesen, Beschaffung oder Vertrieb und Marketing. Kaum ein Beruf eröffnet so viele Jobchancen. Oft können auch schon während des Abendstudiums Zusatzqualifikationen erworben werden, wie zum Beispiel der ECDL (Europäischer Computerführerschein), der MOS (Microsoft Office Specialist) oder andere IT-Zertifikate.

Die meisten Studiengänge des Abendstudiums finden mehrmals die Woche und zusätzlich samstags halb- oder ganztags statt. Die bedeutet natürlich für die Berufstätigen eine zusätzlich Belastung, der man sich zu Beginn des Studiums bewusst sein sollte. Die Freizeit ist in der Zeit des Studiums sehr eingeschränkt und es wird viel Eigeninitiative erwartet, ohne die man es nicht zu einem erfolgreichen Abschluss bringen kann. Trotz allem ist es auf jeden Fall lohnenswert, sich die Zeit für ein Abendstudium zu nehmen, wenn man beruflich weiterkommen möchte.