Wie übe ich für ein Vorstellungsgespräch?

Hat man eine oder mehrere Einladungen zum Vorstellungsgespräch erhalten, kann man sich selbst beglückwünschen, denn die erste große Hürde ist geschafft. Dennoch darf man sich nicht gänzlich zurücklehnen, denn auch beim persönlichen Gespräch kann noch einiges schiefgehen, weshalb man sich möglichst gut vorbereiten sollte. Man sollte beispielsweise recherchieren, wie Vorstellungsgespräche verlaufen, um sich möglichst gut darauf einstellen zu können. Vor allem aber sollte man sich dessen bewusst sein, dass es in einem Vorstellungsgespräch darum geht, von sich selbst zu überzeugen und deutlich zu machen, dass man der geeignete Kandidat für die ausgeschriebene Stelle ist.

Wie kann ich mich richtig auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten?

Es gibt zahlreiche Angebote für Bewerber, diese auf die Bewerbungsphase vorzubereiten und darüber zu informieren, was zu beachten ist. So bieten unter anderem Versicherungen Informationsbroschüren oder -termine an, in denen sie Bewerber auf anstehende Schritte vorbereiten möchten. Dies ist in der Regel kostenlos. Man kann jedoch auch zu speziellen Bewerbungs-Coaches gehen, die die Bewerbungsunterlagen prüfen, nützliche Tipps geben und Vorstellungsgespräche simulieren. Dadurch sollen Bewerber die nötige Sicherheit und Souveränität erlangen, um das persönliche Gespräch möglichst erfolgreich zu meistern. Doch nicht immer bedarf es professioneller Experten, um ein Vorstellungsgespräch vorab zu üben. Auch mit Freunden oder Familienangehörigen kann man die Gesprächssituation durchspielen, um zu prüfen, wie man sich im Gespräch verhält und wo eventuelle Schwachstellen sind, die so behoben werden können.

Wie laufen Vorstellungsgespräche ab?

In einem Vorstellungsgespräch geht es darum, den potentiellen Arbeitgeber von sich zu überzeugen

In einem Vorstellungsgespräch geht es darum, den potentiellen Arbeitgeber von sich zu überzeugen

Nach einer kurzen Begrüßungsphase beginnt meist gleich der entscheidende Teil des Gespräches. Nachdem der Arbeitgeber sich selbst und sein Unternehmen kurz vorgestellt hat, werden dem Bewerber Fragen zu seinen Erfahrungen und Kompetenzen gestellt, die dieser möglichst gut und souverän beantworten können sollte. So sollte er beispielsweise in der Lage sein, Lücken im Lebenslauf plausibel erklären zu können. Auch die eigenen Stärken und Schwächen werden in der Regel thematisiert, weshalb man darauf ebenfalls vorbereitet sein sollte. Um im Vorstellungsgespräch gut gewappnet zu sein, sollte man sich bereits vorab gut über das jeweilige Unternehmen informieren. Dazu bietet sich vor allem die Unternehmenshomepage an. Dadurch erfährt man selbst bereits vieles über das Unternehmen und kann eventuell Fragen notieren, um diese im Vorstellungsgespräch klären zu können. Man sollte folglich nicht nur auf sein äußeres Erscheinungsbild achten, welches einen gepflegten und angemessenen Eindruck vermitteln sollte, sondern auch inhaltlich gut vorbereitet sein. Ein Bewerber sollte in jedem Fall auf Pünktlichkeit achten und nach Möglichkeit mindestens eine viertel Stunde vor dem Vorstellungsgespräch im Unternehmen ankommen. Vor allem aber sollte man sich selbst treu bleiben, ohne dabei die jeweilige Etikette zu vernachlässigen.