Das Deutsche Kaiserreich existierte zwischen 1871 und 1918.
Sein Beginn war der Sieg der preußischen Truppen über Frankreich. Als Folge des Sieges wurde im Spiegelsaal von Versailles am 18. Januar 1871 vom preußischen König Wilhelm des I. das Deutsche Kaiserreich ausgerufen.
Das Deutsche Kaiserreich war eine konstitutionelle Monarchie und der erste Reichskanzler war Otto von Bismarck.

Otto von Bismarck war eine ganz bemerkenswerte Persönlichkeit. Während des

Wilhelm der Erste rief 1871 von Frankreich aus das Deutsche Kaiserreich aus

Wilhelm der Erste rief 1871 von Frankreich aus das Deutsche Kaiserreich aus

Deutschen Kaiserreiches wandelte sich Deutschland von Agrarstaat zum Industriestaat. Bismarck sicherte das Reich durch viele Bündnisse mit den Nachbarländern ab, doch besonders seit der Machtübernahme des zweiten Kaisers, Kaiser Wilhelm der II. strebte das Deutsche Reich zunehmend nach Kolonien um es den zwei anderen Großmächten Europas gleich zutun. So entstanden Interessenskonflikte mit England und Frankreich.
Unter Otto von Bismarck wurden viele Reformen eingeführt, die dem Volk dienen sollten. Die Rente war zum Beispiel eine Erfindung des Reichskanzlers Bismarck.
Für Frankreich war es eine Schmach, dass das Deutsche Kaiserreich in Versailles ausgerufen wurde und als Unterlegener musste Frankreich große Summen an das Deutsche Kaiserreich entrichten.
Wer heute nach Wiesbaden geht, der kann sehen, wie dieses Geld zum Teil investiert wurde. Die Gebäude wurden aufwendig verziert und Deutschland wurde zum schönsten Land der Welt. Die Siegessäule in Berlin steht für den Sieg über Frankreich.
Der Anfang vom Ende war die Entlassung Bismarcks als Reichskanzler durch Kaiser Wilhelm den II.
Dieser Kaiser viel der Sucht nach mehr Macht zum Opfer und mit ihm das deutsche Volk.
Kaiser Wilhelm strebte es seinen Verwandten in England gleichzutun und baute die deutsche Flotte großzügig aus. Dies missfiel dem Herrscher von England.
Um einen Eindruck in die Zeit Wilhelms des II. zu bekommen, ist das Buch „Der Untertan“ von Heinrich Mann zu empfehlen. Sein Bruder Thomas Mann, ein Nobelpreisträger für Literatur, beschreibt am Ende seines Werkes „Der Zauberberg“ wie der Krieg 1914 in der Luft lag und als er endlich ausbrach, da feierten die Menschen in Berlin, Paris und London. Die junge Hans Castorp stürmt ebenfalls vom Zauberberg, um in den Krieg zu ziehen und in einem Waldstück in Frankreich verliert sich seine Spur.
Deutschland musste an mehreren Fronten kämpfen und das ohne die Führung Bismarcks. Mit Ende des Ersten Weltkrieges endete das Deutsche Kaiserreich. Deutschland musste bis vor 5 Jahren immer noch Reparationen an Frankreich und England zahlen. Diese Last war unerträglich für die auf das Kaiserreich folgende Weimarer Republik.