Das griechische Alphabet hat seit dem Zeitpunkt seiner Entstehung bis heute zahlreiche Weiterentwicklungen erfahren. Ohne ein griechisches Alphabet könnten wir uns heutzutage nicht in der bekannten schriftlichen Form miteinander verständigen, denn dieses ist die Grundlage dessen, wie wir heute schreiben und was wir lesen.

Historische Weiterentwicklungen des griechischen Alphabets

Wenige lebende Sprachen sind seit mehr als 3000 Jahren schriftlich überliefert – die griechische gehört dazu. Seit dem 9. Jahrhundert vor Christus verwenden die Griechen ein Alphabet, das der griechischen Sprache zu einer Art Norm verholfen und sich aus der phönizischen Schriftsprache weiterentwickelt hat.

Vergleicht man das phönizische Alphabet mit dem griechischen, findet man zahlreiche deutlich erkennbare Annäherungen wie bei Aleph und Alpha, die aus den damaligen Weiterentwicklungen entstanden sind. Das griechische Alphabet macht keinen Unterschied zwischen alt- und neugriechischer Sprache, auch wenn die Aussprache in großen Teilen vollkommen voneinander abweicht.

Das griechische Alphabet weist seit seiner Entstehung über Jahrhunderte mehrere hochinteressante Weiterentwicklungen zu anderen Alphabeten auf. Aufgrund der starken Position Athens im 5. Jahrhundert vor Christus entwickelte sich Griechisch zur Weltsprache; im Römischen Reich wurde die Kenntnis dieser Sprache bei gebildeten Personen vorausgesetzt.

Die Entwicklung des Griechischen Alphabet

Die Entwicklung des Griechischen Alphabet

Zahlreiche aktuelle Alphabete sind aus dem griechischen Alphabet entstanden bzw. mit ihm verwandt, wie die folgende – nicht vollständige – Übersicht über die Weiterentwicklungen zeigt:

  • lateinisches Alphabet,
  • armenisches Alphabet,
  • gotisches Alphabet,
  • kyrillisches Alphabet,
  • altitalisches Alphabet sowie
  • die koptische Schrift.

Das lateinische Alphabet ist das, was wir heute kennen und in der Schule lernen. Unsere bekannten Buchstaben Y und Z wurden seinerzeit offen aus dem griechischen Alphabet ins lateinische aufgenommen. Sie dienten dazu, griechische Begriffe darzustellen.

Das kyrillische Alphabet ist die Grundlage der heutigen slawischen Sprachen; die gotische Sprache, die ebenfalls aus dem griechischen Alphabet entwickelt wurde, ist mittlerweile ausgestorben.

Ein griechisches Alphabet und seine Weiterentwicklungen als Tor zur heutigen Schriftsprache

Das griechische Alphabet zeigt seine beeindruckende Bedeutung als Ursprung zahlreicher aktueller Sprachen. Ohne seine Anfänge und seine historischen Weiterentwicklungen wäre die heutige lateinische Schrift, in der unsere Bücher, Zeitungen und vieles mehr geschrieben ist, nicht existent. Auch in der Mathematik wird das griechische Alphabet noch verwendet.

Bildquelle: tuja66@fotolia.com