Entstehung/ Ursachen

Die Märzrevolution begann 1848 und endete im Spätsommer 1849. Die Märzrevolution auch Deutsche Revolution genannt, entstand aus verschiedenen Faktoren die zusammenflossen. Zum einen war es die französische Februarrevolution, welche den Anstoß der uns bekannten Märzrevolution gab. Weiterhin gab es eine enorme Konjunkturkrise. Es brachen Hungersnöte aus, da durch die schlechten Ernten die Preise anstiegen. Es entstand eine Massenarmut. Ein weiterer wichtiger Grund für das Ausbrechen der Märzrevolution war die Erzürnung des Volkes über die Einschränkung ihrer Grundrechte und dass das Handels- und Industriebürgertum kein Mitsprache Recht besaß.

Im Jahre 1832 trafen sich Oppositionäre bei dem “Hambacher Fest“ auf dem Hambacher Schloss. Dieses Treffen war der Höhepunkt gegen die Restaurationspolitik und war ausschlaggebend für die Entstehung der Märzrevolution. Dieser zeitliche Unterschied von dem Hambacher Fest bis zu der Märzrevolution wird in den Kreisen auch als Vormärz bezeichnet.

Forderungen

Missernten und Hungersnot schürten die Volkswut, die in der Märzrevolution 1848 ausbrach.

Missernten und Hungersnot schürten die Volkswut, die in der Märzrevolution 1848 ausbrach.

Das deutsche Volk forderte einen Nationalstaat und somit die Abschaffung des deutschen Bundes. Weiterhin erwarteten sie, dass ein nationales Parlament, Versammlungsfreiheit und Reformen eingeführt werden. Ein weitere wichtiger Punkt den das deutsche Volk sich als Ziel gesetzt hat war das erlangen der Pressefreiheit, Rechtsgleichheit und ein Schwurgericht.

Verlauf

Die Märzrevolution hatte überall in Deutschland den gleichen Ablauf. Sie verlief über die Ausrufungen der Forderungen nach Reformen, sowie über Barrikadenkämpfen. Daraus folgten einige Zugeständnisse der Staatsoberhäupter. Es entstand eine liberale Regierung mit der eine Nationalversammlung gegründet wurde, welche sich mit der Ausarbeitung der Verfassung befasste. Jedoch schlossen sich nun auch die konservativen Kräfte zusammen um eine Wiederherstellung der alten Herrschaft gewaltsam zu erzwingen.

Auswirkungen und Folgen

Aus der Märzrevolution entstand die Demokratie, auch wenn diese zu der damaligen Zeit scheiterte. Sie war jedoch die Grundlage der heutigen Demokratie. Des weiteren wurde die Inquisitionsjustiz abgeschafft und es entstand ein Geschworenengericht. Die Pressefreiheit hat die heutige Zeit auch der Märzrevolution zu verdanken. Zu guter Letzt setzte sich eine kleindeutsche Einigung durch.
Kurz gesagt war die Märzrevolution der Grundstein für das heutige Deutschland.