Der Begriff „intellektuell“ fristete in Mitteleuropa lange ein Schattendasein und wurde mit dem verstaubten Bild des zwar intelligenten, aber sonst wenig nutzbringenden Universalgelehrten verknüpft. Dieses Bild wandelt sich nun langsam und neben den Denkern aus dem arabischen Raum, die seit Jahren die Top Ten der Intellektuellen-Rankings beherrschen, schaffen es auch immer mehr westliche Intellektuelle zu diesen höheren Ehren.

So finden sich auf den Listen auch Menschen, die in der Öffentlichkeit oft als unbequem wahrgenommen werden, allerdings als intellektuell gelten. Die richtige Mischung aus Intelligenz, Bildung, Engagement und kritischem Denken scheint das Geheimrezept zu sein, aus dem intellektuelle Überflieger bestehen.

Bekannte intellektuelle Persönlichkeiten

  • Noam Chomsky: Der US-amerikanische Sprachwissenschaftler schaffte es
    Intellektuelle Persönlichkeiten begegnen uns überall

    Intellektuelle Persönlichkeiten begegnen uns überall

    bisher nicht nur, sein eigenes Fachgebiet neu zu definieren, sondern ist auch politisch sehr aktiv. Als einer der kritischsten Denker, die die Regierung der USA hinterfragen, befindet er sich in einigen Rankings auf einem der vorderen Plätze.

  • Umberto Eco: Als weltbekannter Schriftsteller, Philosoph, Medienwissenschaftler und Kolumnist spart der aus Italien stammende Intellektuelle auch niemals mit Kritik an Regierungen und Entwicklungen rund um den Globus.
  • Alice Schwarzer: Auf den immer noch sehr männlich dominierten Listen bildet die Feministin eine Ausnahme und gilt als eine der einflussreichsten Frauen im deutschsprachigen Raum. Ihr Engagement umfasst nicht nur feministische Fragen, sondern auch die der Einhaltung der Menschenrechte und ein modernes Bild beider Geschlechter.
  • Shirin Ebadi: Im Jahr 2003 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet, reiht sich die Anwältin und Menschenrechtlerin aus dem Iran ebenfalls auf den vordersten Plätzen ein. Aufgrund ihrer Bemühungen lebt sie im Exil und wurde vom Forbes-Magazin zu einer der „100 einflussreichsten Frauen der Welt“ gekürt.

Intellektuell – mehr als nur ein Experte im Fachgebiet

Auffällig bei allen Rankings zu diesem Thema ist, dass sich selten eine Person auf den Listen findet, die nur auf einem einzigen Fachgebiet große Leistungen vollbracht hat. Persönlichkeiten, die als intellektuell gelten, engagieren sich in vielen Bereichen und sind oft sozialkritisch. Gemeinsam haben Intellektuelle den hohen Bildungsstand und die Fähigkeit, sich kritisch und reflektiert mit Themen auseinanderzusetzen.