Welche Übungen zum Konjunktiv gibt es?

Der Konjunktiv bereitet vielen Schülern Schwierigkeiten. Natürlich, es gibt ein paar Kniffe, von denen man wissen muss. Schwer ist er aber nicht, man muss einfach ein paar Übungen zum Konjunktiv machen, dann wird das schon.

Als erstes soll kurz und knapp erklärt werden, wofür der Konjunktiv I und II benutzt werden. Im Anschluss werden die kleinen Kniffe erklärt. Aber ganz wichtig ist, dass man selbst Übungen zum Konjunktiv macht. Am Ende werden noch Hinweise zu Übungen zum Konjunktiv gegeben.

Konjunktiv

Der Konjunktiv ist ein Modus wie der Indikativ und Imperativ. Ganz allgemein ist er eine Verbform, die dazu dient, die Möglichkeit auszudrücken. Es gibt im Deutschen den Konjunktiv I und II mit den Zeitstufen Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft. Er wird hauptsächlich in der indirekten Rede und in Konditionalsätzen verwendet. Allerdings kann man ihn oft durch den Indikativ ersetzen.

Übungen zum Konjunktiv sollten ständig wiederholt werden, dass der Gebrauch präsent bleiben.

Übungen zum Konjunktiv sollten ständig wiederholt werden, dass der Gebrauch präsent bleiben.

Konjunktiv I

Der Konjunktiv I wird hauptsächlich benutzt, um etwas in der indirekten Rede auszudrücken. Hier ein Beispiel: Sie sagte mir, sie sei eine Spezialistin. Der Konjunktiv I leitet sich vom Präsensstamm ab, das heißt, der Infinitiv wird ohne Endung -en benutzt. Seine Kennzeichen ist das -e- als Teil der Endung. Einige Formen entsprechen jedoch dem Präsens, diese werden dann durch den Konjunktiv II ersetzt.

Verben im Konjunktiv, die keinen Umlaut haben, unterscheiden sich im Plural nicht von der Verbform im Präteritum. Machen Sie Übungen zum Konjunktiv, indem Sie möglichst viele Beispielsätze für jedes auftretende Problem bilden.

Konjunktiv II

Der Konjunktiv II wird häufig in Bedingungssätzen benutzt. Der Konjunktiv II wird auch benutzt um Möglichkeiten, den Irrealis, Vorschläge und Empfehlungen zum Ausdruck zu bringen. Auch hier ein Beispiel: Wenn sie eine Küchenspezialistin wäre, hätte sie keine Schwierigkeiten. Der Konjunktiv II bildet keine Schwierigkeiten. Er hat außer ein paar unregelmäßigen Verben keine Tricks.

Fazit:

Wichtig ist, dass man viele Übungen zum Konjunktiv macht. Eine Möglichkeit Übungen zum Konjunktiv I zu machen, ist, dass man selbst zehn bis fünfzehn Sätze mit verschiedenen Verben bildet. Bilden Sie dann Sätze mit Verben die sich nicht vom Präsens unterscheiden.

Übungen zum Konjunktiv sollten in regelmäßigen Abständen wiederholt werden, dass der Gebrauch und die Besonderheiten präsent bleiben.