Die Hauptperson des wohl bekanntesten Werkes vom Schweizer Schriftsteller Friedrich Dürrenmatt ist Kommissar Matthäi, welcher der Mutter eines von drei ermordeten Mädchen, das Versprechen gibt, den Mörder ihrer Tochter dingfest zu machen. Hauptverdächtiger in diesem Mordfall ist ein Hausierer, der dem Kommissar schon seit Längerem bekannt ist. Obwohl Kommissar Matthäi eigentlich in den Amman abkommandiert wurde, nimmt er aufgrund verschiedener Umstände die Ermittlungen in diesen Mordfällen als Privatperson auf.

Die Ermittlungen

Nun, als Privatperson fungierend, übernimmt Kommissar Matthäi eine Tankstelle, die an der Strecke Richtung Zürich liegt. Er versucht, ein Mädchen zu adoptieren, welches eigentlich den Lockvogel für den Mörder spielen soll. Er wird aber mit seinem Anliegen abgewiesen. So bleibt ihm als letzte Möglichkeit nur die Einstellung einer „stadtbekannten Frau“ mit ihrer Tochter. Hierdurch erhofft er sich, dass er das Versprechen gegenüber der Mutter des ermordeten Mädchen halten kann. Zusätzlich erhofft er sich durch dieses Vorgehen, dass er den Mörder weiter verfolgen und stellen kann. Trotz der monatelangen Ermittlung und Recherche kann der Mörder in „Das Versprechen“ allerdings nicht überführt werden.

Werke von Friedrich Dürrenmatt – Eine Übersicht

Obwohl sich Friedrich Dürrenmatt in seinem Leben auch mit der Malerei beschäftigte, lag sein Hauptaugenmerk auf seine schriftstellerische Tätigkeit. Diese umfasste zahlreiche Werke in unterschiedlichen Formen. Er verfasste beispielsweise Kurzgeschichten, Prosa Texte oder auch Dramen und Romane. Zu der Reihe der Romane in kriminalistischer Form zählen unter anderem „Das Versprechen“ aus dem Jahr 1958 oder auch „Der Verdacht„, welchen Dürrenmatt im Jahr 1951 verfasste. Das Werk „Der Richter und sein Henker“ kann ebenfalls in diese Sparte gezählt werden. Nicht zuletzt aufgrund der klaren Sprache und den detaillierten Schilderungen, welche Dürrenmatt in seinen Romanen verwendet, wurden und werden die Werke Friedrich Dürrenmatts heute immer noch häufig als Lektüre, beispielsweise für Schulen, eingesetzt.

„Das Versprechen“ (Friedrich Dürrenmatt) in Kürze

  • „Das Versprechen“ ist ein Kriminalroman aus dem Jahr 1958, welcher von Friedrich Dürrenmatt verfasst wurde
  • Hauptfigur in diesem Roman ist ein Kommissar mit dem Namen Matthäi, welche eigenständige und private Ermittlungen in einem Mordfall führt. Mehrere Mädchen wurden getötet
  • allerdings kann auch der eifrige Kommissar den Täter letzten Endes nicht stellen, er konnte das Versprechen nicht einhalten