Der Wortstamm Holocaust stammt aus dem griechischen und bedeutet „Massenvernichtung von Menschenleben“. Die Zeit in der das Juden Holocaust stattfand, bezieht sich auf die Jahre von 1933-1945, in der Hitler deutscher Reichskanzler war.

Während des Holocaust wurden in KZs millionen von Juden ermordet

Während des Holocaust wurden in KZs millionen von Juden ermordet

Der Holocaust ist eines der schrecklichsten Szenarien die sich jemals abgespielt haben. Hitler-Deutschland machte das jüdische Volk zum Sündenbock für alles schlechte und war darauf aus, das gesamte jüdische Volk zu vernichten.

Hierzu wurden Konzentrationslager erbaut, in welchen die Juden systematisch ermordet wurden. In diesen Straflagern mussten sie zuerst bis zur völligen Erschöpfung arbeiten um dann mit dem Gas Zyklon B auf menschenverachtende Art und Weise umgebracht zu werden. Millionen von unschuldigen Leben wurden so einfach ausgelöscht.

Zu den bekanntesten deutschen Konzentrationslagern gehörten:

  • KZ Auschwitz
  • KZ Buchenwald
  • KZ Dachau
  • KZ Flossenbürg
  • KZ Groß-Rosen
  • KZ Hinzert
  • KZ Majdanek
  • KZ Mauthausen
  • KZ Mittelbau
  • KZ Natzweiler-Struthof
  • KZ Neuengamme
  • KZ Riga-Kaiserwald
  • KZ Sachsenhausen
  • KZ Stutthof

 

Erst durch den Einsatz der Alliierten konnten die letzten Gefangenen aus den KZs befreit und die Konzentrationslager selbst geschlossen werden. Diese befanden sich übrigens nicht nur in Deutschland sondern auch das faschistische Italien hatte eine Konzentrationslager in Betrieb. Leider gibt es auch heute noch Menschen, die den Holocaust verleugnen und als eine erfundene Sache titulieren. Hier kann nur immer wieder die geschichtliche Aufarbeitung und das Öffnen der verschlossenen Augen helfen. Denn so etwas schreckliches darf es nie wieder geben.