Eine Flexion, von lateinisch: flectere, was biegen, beugen bedeutet, ist ein Begriff aus der Grammatik und bezeichnet die Veränderung eines Wortes innerhalb eines Satzgefüges.Es gibt Sprachen, die stark mit der Flexion arbeiten, wie zum Beispiel die deutsche Sprache und Sprachen, bei denen die Flexion eine sehr untergeordnete Rolle einnimmt, wie zum Beispiel das Englische.

Die Flexion in der deutschen Sprache

Im Deutschen werden folgende Wortgruppen gebeugt:

Die deutsche Deklination

Bei der Deklination im Deutschen werden Substantive und Adjektive gemäß ihrer grammatikalischen Funktion im Text gebeugt und zwar nach Kasus und Numerus. Bei Adjektiven kommt auch noch der Genus als Kriterium dazu.
Der Baum, die Bäume, des Baumes, der Bäume, den Baum, oder auch:
die schöne, der schönsten, dem schönen.

Flexion kommt aus dem Lateinischen und bedeutet eigentlich beugen oder biegen.

Flexion kommt aus dem Lateinischen und bedeutet eigentlich beugen oder biegen.

Die Flexion zeigt, welche Wörter sich aufeinander beziehen und hilft dem Zuhörer oder Leser, den Zusammenhang zwischen den verschiedenen Satzteilen und Wortgruppen in der deutschen Grammatik richtig zuzuordnen.

Die Konjugation, eine Art der Flexion in der deutschen Sprachen

Verben im Deutschen werden nach unterschiedlichen Kriterien gebeugt.

  • Tempus
  • Genus verbi
  • Modus
  • Numerus
  • Person

Bei den Verben unterscheidet man zwischen unterschiedlichen Arten der Flexion.
Starke-, schwache- und unregelmäßige Flexion.

Die Flexion in der englischen Sprache

Obwohl sowohl das Englische, als auch das Deutsche, indogermanische Sprachen sind, unterscheiden sie sich was das Thema Beugung angeht, ganz erheblich.
Während im Deutschen die Beugung eine große Rolle spielt, ist sie im Englischen im Laufe der Sprachgeschichte fast völlig verschwunden. Das Englische neigt zum sogenannten „isolierenden Sprachbau“, die einzelnen Wörter oder Wortgruppen, sind grammatikalisch gesehen viel weniger aufeinander bezogen.
Eine Ausnahme bildet die Gruppe der Englischen Hilfsverben, die noch eine stärkere Flexion aufweist. Die meisten von uns haben diese Gruppen von Verben in der Schule auswendig gelernt: go-went-gone, be-was-been, take-took-taken.
Durch den isolierten Sprachbau ist die englische Sprache für Ausländer leichter zu erlernen. Andererseits fehlt ein differenziert aufgebautes Satzgefüge und damit sind die Ausdrucksmöglichkeiten eingeschränkter.