Was versteht man unter Statistik?

Unter Statistik versteht man die Lehre vom Umgang mit Daten.
Sie beschäftigt sich mit der Stichprobenauswahl und Datenerhebung, der Auswahl und Anwendung statistischer Methoden, der Darstellung der Ergebnisse in beispielsweise Histogrammen sowie der Auswertung gewonnener Informationen.

Zunächst sind umfangreiche Erhebungen von Datensätzen mittels der Durchführung von Experimenten, Beobachtungen und Befragungen erforderlich, wodurch man empirische Zahlen gewinnt. Diese können unter Zuhilfenahme mathematischer Methoden dargestellt, verarbeitet, beschrieben, analysiert und schließlich für Schlussfolgerungen und Prognosen genutzt und interpretiert werden.

Die Statistik kann in drei Teilgebiete unterteilt werden:

1 Deskriptive Statistik
Unter deskriptiver bzw. beschreibender Statistik versteht man die statistischen Methoden zur Charakterisierung von Grundgesamtheiten. Dies bedeutet, dass zunächst alle relevanten Daten der Grundgesamtheit gesammelt werden müssen, über die man anschließend Aussagen treffen kann. Auch die Darstellung der meist großen Datenmenge auf möglichst übersichtliche Weise gehört zur diesem Teilgebiet. Hierbei kommt vor allem Diagrammen wie beispielsweise dem Histogramm oder dem Häufigkeitspolygon wichtige Bedeutung zu.
Jedoch sind hier keine rechnerischen statistischen Methoden beinhaltet und es erfolgt keine Hochrechnung auf größere Datenmengen.

2 Induktive Statistik
Induktive (mathematische) Statistik beschreibt die Auswertung erhobener repräsentativer Stichprobendaten durch unterschiedliche mathematische statistische Methoden, die es erlauben, von den Eigenschaften einer Stichprobe auf die einer größeren Grundgesamtheit zu schließen. Meist werden innerhalb der Datenmenge Schwerpunkte gebildet, bei denen sich ähnliche Werte häufen. Mit zunehmender Abweichung dieser Schwerpunkte nimmt die Anzahl der Daten in der Regel ab. Die Lage und Verteilung der Werte kann durch sogenannte Lage- und Streumaße beschrieben werden.
Das Schließen von Stichproben auf eine Grundgesamtheit ist von großem Vorteil, da die Ermittlung aller Werte der Grundgesamtheit häufig zu aufwendig (teuer) oder sogar unmöglich ist und somit lediglich mit der Analyse von repräsentativen Stichproben gearbeitet werden kann.

3 Explorative Statistik
Explorative (analytische) Statistik sucht Arten möglicher Zusammenhänge oder Unterschiede zwischen Daten und untersucht zusätzlich deren Stärke. Auch die Erstellung von Zukunftsprognosen ist mit ihrer Hilfe möglich.