Verifikation ist ein Nachweis darüber, dass ein vermuteter oder behaupteter Sachverhalt wahr ist. In der Theorie der Wissenschaft gehen der Logische Empirismus und auch der Positivismus davon aus, dass solche Nachweise grundsätzlich möglich und auch führbar sind. Der kritische Realismus allerdings stellt die Behauptung auf, dass es die Verifikation nicht gäbe. Eine Hypothese kann nie endgültig bewiesen werden, da stets die Möglichkeit gegeben ist, dass plötzlich Tatsachen auftreten, die die Hypothese widerlegen.

Die Falsifikation: das Gegenteil der Verifikation

Das Gegenteil der Verifikation ist somit die Falsifikation, dass heißt, der Nachweis darüber, dass ein vermuteter Sachverhalt falsch und unwahr ist. Die Verifikation findet in zahlreichen Fachgebieten und Alltagsbereichen Anwendung.

Anwendungsgebiete der Verifikation

Verifikation ist ein Nachweis darüber, dass ein vermuteter oder behaupteter Sachverhalt wahr ist.

Verifikation ist ein Nachweis darüber, dass ein vermuteter oder behaupteter Sachverhalt wahr ist.

Beispielsweise wird sie in der Informatik genutzt. Verifikation beschreibt in der Informatik denjenigen Prozess, der sicherstellt, dass ein Informatiksystem korrekt gebaut ist. Die Validierung stellt hingegen nur sicher, dass ein System die Anforderungen der Praxis erfüllt. Ferner spielt die Verifikation in der Raumfahrt eine Rolle. Hier stellt sie sicher, dass alle Anforderungen eines Lastenheftes vollständig erfüllt worden sind und die Voraussetzungen für die Erteilung eines Zertifikates somit gegeben sind. Ferner spielt die Verifizierung auch in der Qualitätssicherung eine Rolle, wo durch verfifizieren und falsifizieren der Nachweis erbracht wird, dass ein Produkt oder eine Dienstleistung ein unternehmensinternes Pflichtenheft erfüllt, wodurch das Produkt oder die Dienstleistung zu einem verifiziertem Produkt oder zu einer verifizierten Dienstleistung werden. Auch spielt die Verifizierung im Kontext der Authentifizierung von Personendaten oder Protokollen und im Militärwesen bei der Überwachung von vereinbarten Abrüstungsmaßnahmen oder Manövern eine Rolle.

Praktische Beispiele der Verifikation

Beispiele für Verifizierungen sind unter anderem der Nachweis einer genormten Vorgehensweise innerhalb einer Projektorganisation; der innerbetriebliche Abgleich mehrerer EDV-Protokolle; der Beleg der Wirksamkeit von Medikamenten durch die Empirie; die Beglaubigung einer Unterschriftsleistung durch den anwesenden Notar; die schlüssige Überprüfung von Adressen anhand eines vorliegenden Telefonbuches; der Abgleich der vorher hinterlegten biometrischen Daten einer Person angesichts des Prozesses der Zugangskontrolle; die Überprüfung einer online getätigten Bestellung eines Produktes durch einen Rückruf des Verkäufers bei dem entsprechenden Kunden. Die Verifizierung einer Aussage oder eines Prozesses gilt heute als allgemein anerkanntes Mittel, um rechtzeitig Fehler zu erkennen und zu vermeiden. Aussagen oder Prozesse sind durch die Verifizierung auf Authentizität zu überprüfen. Die konkrete inhaltliche oder technische Überprüfung ist dann jedoch Gegenstand der Validierung.