Bei dem Freibetrag handelt es sich um einen Betrag, der nicht besteuert wird. Er wird vom Bruttoeinkommen abgezogen und bei Überschreitung wird, im Gegenzug zur Freigrenze, nur der Teil der Einnahmen versteuert, der den Freibetrag überschreitet. Eingeführt wurden Freibeträge zur Vereinfachung des Besteuerungsverfahrens und auch aus sozialen Gründen.

Der Freibetrag richtet sich nach den Verhältnissen des Arbeitnehmers

Der Freibetrag richtet sich nach den Verhältnissen des Arbeitnehmers

Wenn man die einzelnen Lohnsteuerklassen betrachtet, stellt man fest, dass in der Steuerklasse VI keine Steuern mehr erstattet werden. Dies liegt daran, dass die Freibeträge schon in der Lohnsteuerklasse I berücksichtigt wirken.