Nach abgeschlossenem Abitur stehen angehende Studenten vor der Wahl, ob sie ein Fernstudium oder ein Studium an einer Universität absolvieren sollen. Aus diesem Grund ist es notwendig, sich vor einer endgültigen Entscheidung die Vor- und Nachteile beider Möglichkeiten zu verdeutlichen.

Vor- und Nachteile vom Fernstudium

Die Vorteile von einem Fernstudium sind vielfältig. So ist die Flexibilität ein Aspekt, von dem ein Student sehr gut profitieren kann. Die benötigen Unterlagen und Lehrbriefe werden dabei ganz einfach zu Hause per Post oder per E-Mail in Empfang genommen. Dieses Lernmaterial kann bei freier Zeiteinteilung vertieft werden, wobei der Student an keine festen Vorlesungszeiten gebunden ist.
Des Weiteren hat der Student im Fernstudium die Möglichkeit, zusätzliche praktische Erfahrung in einem Beruf  zu sammeln. Dies wirkt sich bei der späteren Jobsuche nicht nur positiv aus, sondern versichert dem Studenten eine finanzielle Unabhängigkeit.
Ebenfalls ist der Student an keinen festen Ort gebunden. So kann das Fernstudium von zu Hause absolviert werden, während kein Umzug in eine neue Stadt erforderlich ist. Die Klausuren werden jedoch in der Universität geschrieben.
Der eindeutige Nachteil von einem Fernstudium ist der, dass der Student stets auf eigene Verantwortung das Lernmaterial vertiefen muss. Dies kann dazu führen, dass die erforderliche Motivation zum Lernen fehlt und das Lernmaterial nicht ernst genug genommen wird. Eine gute und selbstständige Organisation ist daher die Mindestvoraussetzung.

Vor- und Nachteile einer Universität

Ein Vorteil des Studiums an einer Universität ist die ständige Motivation, die durch festgeschriebene Vorlesungen erzielt wird. So wird der Student stets an seine Aufgaben erinnert und kann im Unterricht den Anschluss behalten.
Ebenfalls können Studenten soziale Kontakte pflegen und sich mit anderen Studenten direkt über den Unterrichtsstoff austauschen. Sie können Lerngemeinschaften bilden und sich untereinander helfen, verschiedene Lerninhalte besser zu verstehen.
Jedoch ist es auch sehr teuer, an einer Universität zu studieren. So erfordert ein Studium an einer Universität oftmals einen Umzug in eine andere Stadt. Nur durch eine finanzielle Unterstützung kann der Student in der Regel Kosten wie Lernmaterialien, Miete und Strom bezahlen.
Ebenfalls hat der Student nicht die Möglichkeit, neben dem Studium an einer Universität arbeiten zu gehen und so bereits praktische Erfahrungen zu sammeln.

Fazit

Letzten Endes lässt sich feststellen, dass ein Fernstudium und ein Studium an einer Universität sowohl Vor- als auch Nachteile besitzen. Angehende Studenten sollten sich diesbezüglich bewusst sein, sodass die Entscheidung individuell und nach eigenen Bedürfnissen erfolgen sollte.

 

Bild: © WavebreakMediaMicro – Fotolia.com