Der Begriff „Atheismus“ lässt sich definieren als einen „Nicht-Glauben“ an Gott. Atheisten sind Menschen, die nicht an Gott glauben. Sehr selten nur wird in diesem Kontext die These vertreten, dass es überhaupt keinen Gott gibt. Ein Atheist leugnet die Existenz Gottes nicht unbedingt, er glaubt einfach nicht an ihn. Der Begriff leitet sich her vom griechischen Wort „atheos“, das so viel bedeutet wie „ohne Gott“ oder „gottlos“.

Ist ein Atheist zugleich auch Nihilist?

Atheisten werden sehr häufig als gottlos bezeichnet und es wird behauptet, sie lebten ohne jegliche Moral. Dies ist durchaus nicht zwingend der Fall, denn viele Atheisten berufen sich auf ihre eigene Moral. Die Richtung, in der jegliche Moral abgelehnt wird, bezeichnet man als „Nihilismus„. Ein Atheist ist also nicht unbedingt mit einem Nihilisten gleichzusetzen. Im Atheismus beruft man sich jedoch nicht auf Gott als Begründung der eigenen Moral. Im weitesten Sinne kann man einen Atheisten als Ungläubigen bezeichnen, der nicht weiß, ob es einen Gott gibt oder nicht. Einige wenige Atheisten bestreiten die Existenz Gottes komplett, man nennt dies einen positiven Atheismus. Der Nihilist hingegen bestreitet die Gültigkeit jeglicher moralischer Werte, es gibt im Nihilismus nur subjektive Wahrheiten und eine übergeordnete, ewige Instanz wird bestritten. Nihilismus ist also das Bestreiten sämtlicher Werte, vor allem auch das Verneinen eines Sinn des Lebens.

Verschiedene Richtungen des Atheismus

Ein Prominenter Vertreter des Atheismus war Karl Marx

Ein Prominenter Vertreter des Atheismus war Karl Marx

Auch innerhalb des Atheismus lassen sich unterschiedliche Richtungen und Tendenzen erkennen. Es gibt Vertreter, die von der Existenz Gottes nichts wissen oder eben diese leugnen. Des Weiteren Menschen, die an der Existenz Gottes zweifeln (skeptischer Atheismus). Manche Vertreter meinen, die Existenz Gottes sei der menschlichen Intelligenz nicht zugänglich (agnostischer Atheismus) oder schließen Gott aus dem menschlichen Tun komplett aus ( spekulativ-praktischer Atheismus).

Vertreter des Atheismus

Die Frage nach Gott und der Existenz eines Gottes beschäftigte im Laufe der Geschichte bzw. Kirchengeschichte immer wieder die Geister. Mit der Frage nach der Existenz Gottes setzten sich in der Neuzeit bekannte Persönlichkeiten auseinander. Zu nennen seien an dieser Stelle der Philosoph Immanuel Kant, Ludwig Feuerbach, sowie Karl Marx und Friedrich Nietzsche.