Euklid, oder genauer Euklid von Alexandria war ein griechischer Mathematiker, der im 3. Jahrhundert vor Christus lebte und die Disziplinen namens Arithmetik und Gemoetrie überliefert hat. Er hat aber auch zur Musiktheorie einiges beigetragen und zur melodischen Anleitung und Findung von planimetrischen Problemlösungen. Es handelt sich um gesicherte Ausgangspunkte.

Er zeigte auch in einigen seiner Bücher wie geometrische Objekte konstruiert werden und natürliche Zahlen zusammengefasst werden. So auch bestimmte Größen oder Eigenschaften von Gegensätzen. Die Hauptleistung besteht in einer strengen Beweisführung.

Leben

Die genauen Lebensdaten von Euklid sind weitgehend unbekannt, es ist nur bekannt, dass er in Athen geboren wurde und seine Ausbildung an der Platons Akademie absolviert hat. Euklid bewies die Primzahlen und den euklidschen Algorythmus. In der Geometrie sorgte Euklid für die Berechnung der Winkel um 180° und auf die Bestimmung der dritten Geraden. Auch in der Wissenschaft ist Euklid sehr bekannt für Beweisverfahren und dafür mathematischen Begriffen eine Präzision beizubringen. In der Geometrie hat Euklid Grundbegriffe wie den Punkt oder die Länge wie Kongruenz und weitere geometrische Formeln  geschaffen. Unverzichtbare Formeln wenn es um die Mathematik geht.

Auch in der Musiktheorie ist Euklid sehr bekannt und zeigt überall seine Bedeutung. Euklid ist sozusagen der Einstein der Mathematik und für die Zahlentheorie verantwortlich und auch für die Arithmetik und deren Besonderheiten. Konzepte der Teilbarkeit werden bei ihm perfekt zusammengefasst. Neben der Geometrie, in der gezeigt wird, wie zwei Winkel zusammengefasst werden, zeigt sich der Zusammenschluss von zwei Geraden und einer großen Begrenzung.

Euklidischer Algorithmus

Algorithmus ist ein mathematisches Teilgebiet und gliedert sich an die Zahlentheorie. Es geht darum den größten gemeinsamen Teiler von einfachen Zahlen zu finden und ihn zu berechnen. Im Werk werden die Elemente beschrieben. Es handelt sich hier um Primfaktorzerlegungen und besondere Verfahren. Auch der euklidische Ring kann hiermit berechnet werden.

In der Schule empfinden wir die Geometrie als sehr lästig, aber für die Mathematikstudenten und späteren Mathematiker ist sie wichtig. Auch in der Schifffahrtsindustrie wird viel geometrisch berechnet oder in der Architektur. Daher ist diese Disziplin schon sehr wichtig und nicht zu unterschätzen. Denn sie stellt ein mathematisches Gebot der Genauigkeit dar, dass so keine andere mathematische Disziplin erreichen kann. Daher sind die Geometrie und die Mathematik schon ein wichtiger Punkt, wenn es um mathematische Berechnungen und dortige, genaue Bestimmungen geht. Hiermit können Sie viele verschiedene Lösungen bestimmen und kommen genau überein.