Das Boson Teilchen, auch bekannt als Higgs-oder Gottesteilchen, ist eines von fünf bekannten Boson Teilchen. Seine Aufgabe besteht darin, allen anderen Elementen und Teilchen eine Masse zu verleihen. So ist das Higgs Teilchen beispielsweise dafür zuständig, dass ein Photon auch die Masse eines Photons hat und ein Wasserstoffatom so schwer ist wie ein Wasserstoffatom.

Bis März 2013 galt das Higgs Teilchen mangels Beweisen für die Naturwissenschaft als nicht existent, denn dieses Boson Teilchen basierte jahrzehntelang lediglich auf der Vermutung des schottischen Wissenschaftlers Peter Higgs, der im Jahr 1964 die Theorie aufstellte, dass es ein Teilchen geben müsse, welches für alles verantwortlich sei, wie eben auch für die Masse von Teilchen.

Wie und wo wird das Boson Teilchen eingesetzt?

Seit März 2013 gilt das Higgs Boson Teilchen in der Wissenschaft als bestätigt.

Seit März 2013 gilt das Higgs Boson Teilchen in der Wissenschaft als bestätigt.

Da ein Gottesteilchen weder eine Ladung noch einen Spin hat, findet es keine praktische Anwendung und lässt sich nur in einem so genannten LHC (large hardon collider) nachweisen. In diesem in der Schweiz stehendem Teilchenbeschleuniger werden Pakete à 10.000 Protonen durch Rotation beschleunigt und auf direkten Kollisionskurs mit anderen Protonenpaketen der gleichen Menge geschickt. Die Chance, dass zwei Protonen während dieses Versuchs aufeinander prallen liegt bei einer Wahrscheinlichkeit von etwa einem Prozent.

Gelingt der Zusammenprall zweier Protonen, wird ein Zustand erzeugt, der ungefähr dem Zustand unmittelbar nach dem Urknall vor Milliarden von Jahren entspricht. Dabei sollten auch Higgs Teilchen entstehen, die anhand eines vorhergesagten Zerfallschemas bestimmt werden sollten. So zumindest lautete die Theorie. Erst im Juli 2012 gaben Tests erste Hinweise am Cern, der Europäischen Organisation für Kernforschung in der Schweiz, auf ein positives Versuchsergebnis.

Bereits wenige Monate später, nämlich im März 2013 wurde die Theorie von Peter Higgs, der all die Jahre vergeblich auf die ihm zustehende Anerkennung seiner Annahme für eine Existenz eines Higgs Teilchens hoffte, offiziell bestätigt. Das Gottesteilchen galt als gefunden und wissenschaftlich belegt. Somit ist das Teilchen nun legitimer Bestandteil der Boson Teilchen Gruppe.