Sein Name Odysseus ist eingegangen in unsere Umgangssprache. Wir sprechen davon, wenn wir viele Umwege gemacht haben. Wir haben dadurch viel Zeit verloren von einer Odyssee, ebenso gibt es auch die Odyssee im Weltraum. Dabei fallen in diese synonymen Begriffen die ganze Geschichte und Irrfahrt des Königs Odysseus von Ithaka zusammen.

Wer war dieser Odysseus?

Er war der Sohn von Laertes und der Antikleia. In einigen wenigen Lesarten der griechischen Mythologie wird Odysseus sogar zum Sohn des Sisyphos. Das Meiste, was wir über Odysseus wissen, erfahren wir aus der Ilias, dem Werk des griechischen Schriftstellers Homer. Er berichtet in seinem Heldenepos über den Trojanischen Krieg, wie es dazu kam und der langen Irrfahrt des Odysseus in sein Königreich. Einer der Hauptprotagonisten dieses mythologischen Epos ist neben Achilles, Agamemnon, Äneas, auch der König von Ithaka. Er war mit Penelope verheiratet und hatte einen Sohn, der Telemachos hieß.

Als Paris die schöne Helena raubte

Ein verhängnisvoller Eid zwang Odysseus mit König Menelaos und den gehörnten Agamemnon, wie viele andere Stadtkönige Griechenlands gegen das mächtige und als uneinnehmbar geltende Troja zu Felde zu ziehen. Der Frevel von Paris, dem Sohne König Priamos von Troja durfte nicht ungesühnt bleiben. Deshalb zog eine ganze Flotte aus den griechischen Dardanellen los, um die schöne Helena zurückzuholen. Doch das starke und hochmütige Troja ließ sich auf einen zehn Jahre andauernden Krieg ein.

Die Lösung aus dem Bauch eines hölzernen Pferdes

Der Kampf gegen die uneinnehmbaren Stadtmauern Trojas zwang die Griechen schon fast zur Aufgabe, als der listige und kluge Odysseus die Idee mit dem Trojanischen Pferd hatte. Die Griechen zogen zum Schein ab und hinterließen das hölzerne Pferd. Die ahnungslosen Trojaner zogen es als vermeintliche Opfergabe für ihre Götter in die Stadt. In der Nacht entstieg Odysseus dem Bauch des hölzernen Pferdes und öffnete die Stadttore. Das Morden und Plündern beschreibt Homer ebenso ausführlich, wie die verzweifelten Flüche der Königstochter und Orakel-Priesterin Kassandra.

Die Odyssee in der Ilias

Ebenso lange wie der Krieg, war der Held Trojas auf dem Meer. So erfüllte sich der Fluch der Kassandra. Odysseus musste auf seiner zehnjährigen Heimfahrt viele Abenteuer bestehen und verlor fast alle seine Gefährten. Durch seine listige Tat in Troja und eigentlich einer Vielzahl an Odysseen wurde er zum Helden. Fast jedes Abenteuer, was er bestand, wurde zu einer eigenen Odyssee, wie z.B.:

  1. Dass er auf der Insel der Zyklopen landete.
  2. Er widerstand der Zauberin Kirke und der Meeresnymphe Kalypso.
  3. Er hielt den Gesang der Sirenen aus.