In keinem Unternehmen kann es ohne die richtige Projektplanung reibungslos laufen, denn es muss immer eine Person bzw. ein Team geben, welches alle anfallenden Aufgaben koordiniert und auch den Überblick behält. In den meisten Fällen übernimmt der so genannte Projektleiter genau diese Aufgaben und lernt sein Handwerk zum einen schon in der Ausbildung bzw. einem Studium, aber auch durch die Erfahrung.

Schritt für Schritt zum vollen Erfolg

Zur erfolgreichen Projektplanung gehört auch eine sinnvolle Budgetplanung.

Zur erfolgreichen Projektplanung gehört auch eine sinnvolle Budgetplanung.

Die Projektplanung kommt dann zum Einsatz, wenn es darum geht ein neues Projekt steuern zu können. In Branchen wie dem Marketing ist dies Alltag und hier geht es auch um die enge Zusammenarbeit mit den Kunden. Der erste Schritt in der Projektplanung ist die Aufstellung von einem Team, welches alle Bereich abdecken kann. Zudem bedarf es auch einer Aufgabenstellung um zu sehen, welche Dinge auf einen zukommen und wie es mit der Zeit und dem Budget aussieht. Solche Daten werden bei der Projektplanung in einem separaten Projektstrukturplan festgehalten. Hier geht es um weitere Unterpunkte wie zum Beispiel:

  • Ressourcenplanung
  • Budget
  • Zeitrahmen
  • Aufgabenverteilung
  • Kostenverteilung anhand der Posten

Die anfallenden Aufgaben in der Projektplanung können stark variieren und hier kommt es immer auf das eigentliche Projekt und die Zielstellung an, an welcher man sich orientiert.

Innovationen nutzen

Auch in der Projektplanung gibt es Neuerungen, welche die Unternehmen und Agenturen in Anspruch nehmen können um Zeit und vor allem auch Geld zu sparen. Neben Vorlagen sind es neue PC Programme, welche die Projektplanung vereinfachen und es möglich machen, dass alle zuständigen Teammitglieder auf genau demselben Stand sind und es nicht zu Unstimmigkeiten kommt.
Die eigentlichen Projektleiter sind nicht nur der Ansprechpartner für die Mitarbeiter, sondern auch für die Kunden. So kann es dazu kommen, dass Gespräche vereinbart werden müssen und auch die Auftraggeber ein Feedback über den aktuellen Stand haben möchten.

Das Thema Projektplanung darf nicht unter den Tisch fallen, denn Planung ist das A und O um ein Projekt auf die Beine stellen zu können und sicher zu gehen, dass dies auch funktioniert. Viele Arbeitnehmer beschäftigen sich erst später mit diesem Thema und setzen auf Weiterbildungsmaßnahmen um neue Erfahrungen zu sammeln und sich eine entsprechende Position im Unternehmen zu sichern.