Die zu jeder Zeit notwendige Weiterbildung begründet sich bereits dadurch, dass sich alles immer weiter entwickelt. Dies gilt sowohl auf dem medizinischen Gebiet, als auch ganz gewiss im technischen Bereich. Wenn zum Beispiel ein Arzt bezüglich neuer Medikamente oder Operationstechniken nicht auf dem neuesten Stand ist, kann er diese auch nicht bei seinen Patienten anwenden.

Wenn ein Richter über die neuesten Gesetze nicht informiert wäre, könnte er weder eine objektive noch eine richtige Rechtsprechung vornehmen. Ein abgeschlossenes (duales) Studium oder eine absolvierte Lehre ist also keineswegs ein Freibrief dafür, sich im Laufe seines Berufslebens nicht weiterzuentwickeln, vielleicht auch an einem Telekolleg. Eine fundierte Weiterbildung hält auch Architekten und Ingenieure darüber auf dem neuesten Stand, welche Materialien beispielsweise für die ideale Dämmung am besten geeignet sind. Die fundierte Weiterbildung müssen ebenso der Rechtsanwalt und der Steuerberater erfahren. Das A und O ist also bei jedem Beruf die unerlässliche Weiterbildung.

Auch die modernen Sprachen verändern sich, wobei bestimmte Modeworte, Fremdwörter und Floskeln irgendwann einmal zum normalen Sprachschatz zählen können. Deshalb ist ebenso auf diesem Gebiet die gute Weiterbildung unerlässlich. In diesem speziellen Fall kann ein Auslandsaufenthalt in dem jeweiligen Land wahre Wunder wirken, um die Sprache eingehend zu praktizieren.

Eine Weiterbildung heißt mit der Zeit gehen.

Eine Weiterbildung heißt mit der Zeit gehen.

Ebenso beliebt für die gezielte Weiterbildung sind die verschiedenen Seminare, die sich eingehend mit bestimmten Themen auseinandersetzen. Die Weiterbildung kann aber auch am heimischen PC von zu Hause aus erfolgen (online studieren). Das Internet hat sich im Laufe der Jahre mit dieser Form der Bildungsauffrischung zu einem idealen Nachschlagewerk entwickelt. Hierbei sollte unbedingt das flexible Fernstudium erwähnt werden. Da es nicht jedem liegt und es nicht immer möglich ist, sich allein vor dem Computer das nötige Wissen anzueignen, helfen auch besondere Kurse an Volkshochschulen oder an guten Privatschulen weiter.

Nicht zuletzt stellt es für das Gehirn ein gutes Training dar, mit Hilfe der Weiterbildung immer auf dem Laufenden zu sein. Das gilt besonders für die ältere Generation, auch wenn diese keine berufliche Anwendung mehr für die angeeignete Weiterbildung findet. Ein großer Gewinn ist sie auf jeden Fall.

Auch ein berufsbegleitendes Studium ist möglich.