Anfangs gleich auf den Punkt gebracht: Ohne Grammatik funktioniert eine Sprache nicht! Sie ist das Fundament einer Sprache und gibt ihr eine Struktur, an der sich ein Sprechender, Zuhörender, Lesender oder Schreibender orientieren kann. Zudem ist sie die Prozessbeschreibung für die Sprachproduktion und das Sprachverstehen. Man kann nur verständlich kommunizieren, wenn man Inhalte, sprich Wörter, mit einer Struktur verbindet und dadurch einer Information eine allgemeingültige Form gibt. Grammatikregeln ermöglichen, dass Wörter nicht wirr in der Gegend herumstehen,sondern sich zueinander ordnen und dass Mitgeteiltes einen Sinnzusammenhang bekommt.

Grammatik

Ohne Grammatik funktioniert eine Sprache nicht.

Präzise Kommunikation ist nur durch Grammatikbeherrschung möglich

Ferner sorgt Grammatik dafür, dass Sprachsender und Sprachempfänger auf der gleichen Wellenlänge sind. Ein unstrukturiertes Aneinanderreihen von Wörtern würde zu Sprachverwirrung, zahlreichen sprachlichen Missverständnissen, aber auch Frustration führen. Gerade diejenigen, die Fremdsprachen lernen und meinen, dies ohne oder mit wenig Grammatikwissensaneignung zu können, erleben häufig bei Kontakten mit Muttersprachlern, wovon hier die Rede ist. Oft kennen solche Fremdsprachenschüler zwar die Wörter einer Aussage, aber sie verstehen trotzdem nicht, was ihnen tatsächlich gesagt wird. Umgekehrt müssen sie auch erfahren, dass sie nicht verstanden werden. Hierzu ein Beispiel: Angenommen jemand kennt die Personalpronomen „du“ und das Possessivpronomen „mein“ im Nominativ, das Substantiv „Brief“ und das Verb „abholen“ im Infinitiv und reiht diese vier Wörter hintereinander und sagt: „Du mein Brief abholen“ – Was ist hier gemeint? Es könnte eine höfliche Anweisung im Imperativ vermutet werden wie „Hol bitte meinen Brief ab!“, aber es könnte auch im Perfekt danach gefragt werden: „Hast du meinen Brief schon abgeholt?“ usw. Hier wird deutlich, dass man nur mit der Beherrschung von Grammatikregeln einer Sprache exakt äußern kann, was man seinem Gesprächspartner in Worte gepackt vermitteln möchte.

Sprachenlernen macht nur mit Grammatik Sinn

Beim Spracherwerb und vor allem sinnvollen Lernen von Fremdsprachen ist es unabdingbar, sich mit der Struktur und Form einer Sprache auseinanderzusetzen. Als Fundament ist die Grammatik das tragende Element einer Sprache, das alle anderen Elemente stützt. Wird Grammatik richtig erlernt und eingesetzt, erlangt man auch schneller und dauerhafter Anwendungssicherheit in einer Sprache.

Wofür also Grammatik?

– Als tragendes Element einer Sprache;
– Als Regelwerk und Prozessbeschreibung einer Sprache;
– Als Struktur- und Formgeber einer Sprache;
– Für präzises Mitteilen und Verstehen;
– Für dauerhafte Anwendungssicherheit einer Sprache.