Beim Coaching geht es darum, dass Menschen auf dem Weg zu einem bestimmten Ziel von einer Art Begleiter (Coach) unterstützt werden. Er bietet Hilfe bei auftretenden Problemen und erarbeitet zusammen mit dem Klienten Lösungsansätze.

Das ist der entscheidende Unterschied zu einem Berater, denn der Coach gibt keine Lösungen vor sondern motiviert den Klienten zur Selbsterkenntnis. Coaching soll die Selbstreflektion und die Wahrnehmung des eigenen Verhaltens fördern und somit langfristige Lernerfolge bringen.

Es gibt beim Coaching verschiedene Arten. Einige Bereiche sind auf das Berufliche, andere auf das Persönliche konzentriert. Sie werden von privaten Anbietern aber auch von Institutionen wie der VHS oder der IHK angeboten. Hier die häufigsten Coaching-Methoden in Deutschland:

Das so genannte Ziele-Coaching dient der Orientierung, Fokussierung und der Weiterentwicklung. Es ist sowohl bei Einzelpersonen als auch bei Unternehmen sinnvoll. Unternehmen könnten so neue Ziele ausarbeiten, das Arbeitsklima verbessern und mehr Gemeinsamkeiten zwischen den Mitarbeitern entstehen lassen. Coaching in diesem Bereich wirkt oft motivierend und bringt neuen Schwung in die Firma.

Das Entwicklungs-Coaching analysiert und fördert das individuelle Potenzial des Klienten. Menschen mit der Frage „Wer bin ich und was kann ich?“ sind in diesem Bereich richtig. Auch für Unternehmen können hier neue Perspektiven und Möglichkeiten zur Weiterentwicklung gefunden werden. Besonders tiergestützte Seminare erfreuen sich hier in letzter Zeit immer größerer Beliebtheit. So hilft beispielsweise Persönlichkeitstraining mit Pferden Menschen in Führungspositionen dabei, sich und ihre Umwelt besser wahrnehmen und einschätzen zu können und somit eine natürliche Autorität zu entwickeln.

Das Werte-Coaching unterstützt zum Beispiel Unternehmen in der Entwicklung seiner Werte. Diese wirken sich meist direkt auf den Unternehmenserfolg und auf das Betriebsklima aus. Solche Werte können zum Beispiel Fairness, Kundenfreundlichkeit, Zuverlässigkeit, Innovation, Kulanz und Qualität sein. Wer weiß, welche Werte in einer Firma groß geschrieben werden, kann leichter die Entscheidung zu einer Zusammenarbeit treffen. Nicht nur Unternehmen profitieren vom Werte-Coaching, auch Einzelpersonen können hier lernen, wo ihre Werte liegen.

Wer die Karriereleiter hinaufsteigen will, ist richtig im Bereich des Karriere-Coachings. Das ist im Prinzip ein Ziele-Coaching mit Fokus auf die Karriere.

Es gibt diese Art der Begleitung in vielen verschiedenen Branchen. Auch eine Ernährungsberatung, Eheberatung oder Überwindung von persönlichen Krisen kann von einem Coach organisiert sein.

Ein Coach ist für jeden hilfreich, der eine neutrale Person braucht, die ihn selbst einschätzen kann und ein unabhängiges Feedback geben kann. Oftmals ist der Blick auf sich selbst nicht wahrheitsgetreu möglich, sodass es Menschen braucht, die einem dabei helfen. Dabei geht es darum, die eigenen Fehler und Schwächen einzusehen, aber auch seine Stärken kennenzulernen. Ein Coach bringt dem Klienten bei, eigenverantwortlich zu handeln und sich selbst seiner Macht in Bezug auf Gestaltung seines Lebens klar zu werden sowie diese sinnvoll einzusetzen. Nach einem Coaching sollte der Klient fokussierter und selbstzentrierter sein und Klarheit über sich, seine Persönlichkeit und/oder sein Unternehmen gewonnen haben.