Immer mehr Menschen haben Probleme mit der deutschen Rechtschreibung. Jedoch zählt sie in der heutigen Zeit zu den Schlüsselkompetenzen. Es sind auch immer mehr Schulabgänger, die mit der Rechtschreibung wahnsinnige Schwierigkeiten haben. Doch warum wird das immer schlimmer und wie kann es verhindert werden?

Zum einen liegt es daran, dass in den Schulen immer häufiger die LdS-Methode angewendet wird. Das bedeutet, dass die Kinder die ersten zwei Schuljahre die Wörter so schreiben, wie sie gesprochen werden. Leider können die Kinder sich die Schreibweise recht schwer abgewöhnen und haben auch oftmals noch sechs Jahre später mit der Rechtschreibung zu kämpfen. Des Weiteren gibt es in Deutschland immer mehr Menschen mit Migrationshintergrund, die zu der Statistik mit der Rechtschreibproblematik dazugezählt werden.

Das Internet hat auch einen Teil Schuld daran!

Die Zeit der sozialen Netzwerke, E-Mails und SMS haben ebenfalls Schuld an der schlechten Rechtschreibung. Viele Menschen denken sich, dass sie im Internet anders schreiben können, solange sie „im richtigen Leben“ vernünftig schreiben. Dabei werden häufig Abkürzungen genutzt oder sogar völlig neue Wörter erfunden. Nach langer Zeit können die betroffenen Menschen nicht mehr zwischen richtig und falsch unterscheiden. Dadurch haben sie auch weiterhin eine schlechte bzw. falsche Rechtschreibung, denn die Menschen verbringen einfach zu viel Zeit mit sozialen Netzwerken oder Ähnlichem.

Und nicht zuletzt trägt auch die ständig wechselnde Rechtschreibung dazu bei, dass die Menschen sie nicht mehr beherrschen, weil es verwirrend ist.

So verbessert man seine Rechtschreibung!

Viele Menschen haben Probleme mit der Rechtschreibung.

Viele Menschen haben Probleme mit der Rechtschreibung.

Zunächst sollte man viel lesen, denn das bildet und bringt nicht nur Sachinformationen, sondern auch einen positiven Einblick in die deutsche Rechtschreibung. Dabei ist es egal, ob ein Roman, Sachbuch oder Sonstiges gelesen wird. Bei einer Rechtschreibschwäche sollte man sich immer wieder mit dem Schreiben auseinandersetzen. Auch mit der Silbentrennung, auch Worttrennung genannt. Sind Texte nicht gedruckt sondern per Hand geschrieben, kann man die richtige Silbentrennung phonetisch vornehmen. Man spricht sich quasi in Gedanken das Wort vor und trennt dann die hörbaren Silben.

Es ist wichtig, dass man so viele Fehler, wie möglich von alleine sieht, denn das prägt am meisten ein. Man sollte ein Auge für Fehler entwickeln und dabei können Rechtschreibhilfen aus dem Internet zum Einsatz kommen. Vor allem sollte man überall die korrekte Rechtschreibung verwenden, das gilt auch für das Internet, ins besondere für die sozialen Netzwerke!

Niemand ist perfekt und es kann nicht jeder alles wissen. Aber genau aus dem Grund ist es wichtig, dass man weiß, wo man einzelne Wörter nachschlagen kann. Am besten ist es, wenn man über einen Duden verfügt. Bei Menschen, die nur ein wenig mit der Rechtschreibung zu kämpfen haben, können auch Onlineprogramme helfen.

Die sind jedoch nicht empfehlenswert, wenn man starke Probleme mit dem Schreiben hat.