Sir Isaac Newton gilt als bedeutendster Wissenschaftler aller Zeiten .Sir Isaac Newton wurde am 04. Januar 1643 geboren. Er studierte ab 1665 am Trinty College in Cambridge zunächst Jura, zeigte aber früh Interesse an den Naturwissenschaften und Mathematik. 1669 wurde er Professor in Cambridge.

  • 1671 optimierte er das Teleskop zum Spiegelteleskop
  • 1672 wurde Isaac Newton in die Royal Society aufgenommen
  • 1687 erschien sein Buch „Philosophiae Naturalis Principia Mathematica“ – kurz Principia Mathematica, in dem er unter anderen das Newtonsches Gravitationsgesetz beschrieb
  • 1696 wurde er zum Aufsichtsbeamten der königlichen Münze ernannt
  • 1699 erfolgte der Aufstieg zum Münzmeister (heutiger Finanzminister)
  • 1703 wurde er Präsident der Londoner Royal Society
  • 1705 wurde Sir Isaac Newton zum Ritter geschlagen


Isaak Newton starb mit 84 Jahren am 31. März 1727. Er wurde in der Westminster Abbey beigesetzt. Folgende Inschrift von Alexander Pope ziert sein Grab: Nature and Nature’s Laws lay hid in Night: God said, Let Newton be! and all was Light. (Natur und der Natur Gesetz waren in Nacht gehüllt; Gott sprach: Es werde Newton! Und das All ward lichterfüllt.)

Sir Isaac Newtons naturwissenschaftliche Forschung

Die Erfindungen Newtons sind vielfältig und bahnbrechend. Er erfand zum Beispiel

  • die Axiome der Mechanik (Begründung der klassischen theoretischen Physik)
  • das Newtonsche Gravitationsgesetz
  • die Infinitesimalrechnung mit ihren Ableitungen und Tangenten (von Leibniz unabhängig entdeckt und erfunden)
  • eine allgemeine Formulierung des Binomischen Theorems
  • das Newton-Verfahren zur numerischen Lösung von nichtlinearen Gleichungssystemen

Außerdem entwickelte er wichtige Beiträge zur Algebra, zum Beispiel die Binomischen Formeln.

Sir Isaac Newton und die Alchemie

Isaac Newton widmete sich neben seiner wissenschaftlichen Arbeit auch dem Bibelstudium. Er befand sich bereits in jungen Jahren auf der Suche nach dem Stein der Weisen. Rätsel der Alchemie faszinierten und beschäftigten ihn. Er trieb seine Studien zeitlebens voran, hielt sie aber immer geheim. Dies brachte ihm den Ruf als letzter großer „Renaissance-Magier“ ein. Heute ist bekannt, dass Newton der Freimaurer-Loge als Großmeister angehörte.

Der Mensch Isaac Newton

Isaac Newton galt als nicht-kritikfähiger Wissenschaftler, der in großer, oft feindlicher Rivalität zu seinen Naturwissenschaftskollegen stand. Allgemein gab er das Bild des zerstreuten Professors wieder, lebte bescheiden und war nicht verheiratet.