Zeitliche Einteilung und Namensgebung

Die Weimarer Klassik ist jene Zeitepoche, in welcher vor allem Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller wirkten. Da die Beiden befreundet waren, ist die zeitliche Umschreibung der Weimarer Klassik die Dauer der Freundschaft von Schiller und Goethe. Diese begann im Jahr 1794 und endete mit Friedrich Schillers Tod im Jahr 1805.

Die Weimarer Klassik wurde nach der Stadt Weimar benannt, weil die zwei Freunde Goethe und Schiller dort wirkten , außerdem waren auch noch Wieland und Herder zu dieser Zeit in der Stadt. Deshalb nennt man sie auch das „Viergestirn“ dieser Zeit.

Weshalb diese Weimarer Klassik den Namen Klassik bekommt ist etwas unklarer, denn keiner der Vier nannte sich selbst einen Klassiker. Der Begriff wurde erst nach dem Tod des Viergstirns gebräuchlich, als alle, vor allem aber Goethe und Schiller als Klassiker galten.

Nicht verwechseln darf man die Weimarer Klassik mit der viel späteren Weimarer Republik, welche im Jahr 1918 mit der Ausrufung einer Republik am 05. November begann und mit der Ernennung Adolf Hitelers als Reichskanzler endete.

Definition

Eine genaue Defintion dieser Epoche kann man nicht geben, man kann vielmehr allgemein und detailliert darüber erzählen.

1. Allgemein

Ganz grob gesagt, umfasst die Weimarer Klassik jene Zeit, in der die bekanntesten literarischen Größen der damaligen Kultur im Raum Weimar und Jena zusammenwirkten. Dieses sogenannte „Viergestirn“ gehörte nicht, wie viele Andere Literaten zu jener Zeit der frühen Romantik, sonder der Klassik an.

2. Detaillierter

Enger gefasst, sollte man nur das gemeinsame Schaffen der Freunde Goethe und Schiller, während der elf Jahre von 1794 und 1805, als die Weimarer Klassik zusammenfassen. Denn diese beiden bildeten ein literarisches Bündnis, die soganannte „Ästhetische Allianz„, welche die Ähnlichkeit beider Dichtungen zusammenfasst.

So kann man auch den Zeitraum der Weimarer Klassik um die Jahre um 1800 verengen und klarer darstellen. Der Ort Weimar ist in der detaillierten Form auch nicht ganz richtig, denn genau würde es Weimar-Jena heißen müssen, da Schiller in Weimar und Goethe zuerst noch einige Jahre in Jena lebte. Beide besuchten sich und schafften nicht in der gleichen Stadt.