Wernher von Braun arbeitete als Ingenieur, im Spezialbereich Raketen. Ebenso war er einer der führenden Köpfe, als es um das Thema Raumfahrt ging. Zunächst arbeitete er zu Kriegszeiten für die deutschen, später allerdings stand er im Dienste der nasa in Amerika.

Wodurch wurde wernher von braun berühmt?

1945, zu Kriegsende, bastelte wernher von braun noch immer an seiner Waffe, der Rakete V2, die eine massive Vernichtung bewirken sollte. Doch die Tests gingen nicht immer gut, es kam zu vielen Fehlern und Pannen, die soweit gingen, dass ein Model unmittelbar nach dem Start, noch ohne überhaupt wirklich aufgestiegen zu sein, explodierte. Und damals war er noch weit von einer Karriere in der Raumfahrt bei der NASA entfernt.

Die Arbeit von von Brauns

In den 50er Jahren arbeitete Wernher von Braun im Dienst der USA immer noch an der Entwicklung von Raketen und deren stetige Verbesserung und Auswirkung. 1970 wurde Wernher von Braun von Thomas Paine, seines Zeichens NASA – Chef, als stellvertretenden Direktor vereidigt. Doch schon im Jahr 1945 wanderte Wernher von Braun in die USA aus und trat dort dann nach einiger Zeit, dank seines Wissens, schnell bei der NASA in Arbeit. Dort entwickelte er – später mit seinem Bruder zusammen – weitere Raketen. Nun nicht mehr für den Krieg des Nationalsozialismus in Deutschland, nicht mehr für Hitler, sondern für die NASA.

Die Veränderungen in seinem Leben

1959 kam Wernher von Braun schließlich in den Dienst der NASA.

1959 kam Wernher von Braun schließlich in den Dienst der NASA.

1959 kam er schließlich in den Dienst der NASA. Er arbeitete von nun an Schwerpunktmäßig daran, die Möglichkeiten der Raumfahrt zu entwickeln. Wie kann man hoch geschossen werden, kommt man wieder auf gute Weise zur Erde zurück, welchen und wie viel des Treibstoff braucht die Rakete, usw. All diese offenen Fragen gingen an von Braun, der wie besessen an diesem Projekt gearbeitet hat. Das Ziel war es, noch in diesem Jahrzehnt eine Reise zum Mond zu starten. Das war natürlich ein sehr großes Projekt, welches aber bekannter Weise von Erfolg gekrönt war. Dieses Unterfangen war das größte und erfolgreichste Projekt von Wernher von Braun in der Wissenschaft.

Er arbeitete später in den Jahren 1970 – 1972 für die NASA noch an dem Projekt der bemannten Reise zum Mars. Doch das klappte nicht, da die finanziellen Mittel gefehlt haben und das Unternehmen zu damaligen Zeiten auch etwas den Rahmen des möglichen der nasa sprengte. Doch mit dem Jahr 1972 beendete Wernher von Braun seine Arbeit bei der NASA. So zog es ihn nach einigen Jahren in den Aufsichtsrat von Daimler – Benz. 1977 starb von Braun an den Folgen einer Krebserkrankung.