Ein guter Autofahrer kann noch so vorausschauend fahren, wenn er nicht genügend Sicherheitsabstand hält, besteht auch für ihn, je nach Geschwindigkeit, große Gefahr. Bremst der Vordermann unerwartet und plötzlich, so hat man, bei zu wenig Abstand, kaum eine Chance rechtzeitig zu reagieren.

Dies ist selbst innerorts, bei geringeren Geschwindigkeiten, fast unvermeidlich. Allgemein gilt, je größer die Geschwindigkeit, desto wichtiger ist es Abstand zu halten, da ein Aufprall mit hoher Geschwindigkeit, fatale Folgen hat.

Wie viel Abstand muss gehalten werden

Ausreichender Abstand zum Vordermann ist zur Vermeidung von Unfällen extrem relevant

Ausreichender Abstand zum Vordermann ist zur Vermeidung von Unfällen extrem relevant

In $ 4, der StVO, steht, dass der Abstand so groß sein muss, dass hinter einem plötzlich bremsenden Fahrzeug trotzdem noch gehalten werden kann. Der Busgeldkatalog orientiert sich am halben Tachowert, wobei die Strafen, ab einer Unterschreitung von einem Viertel des Tachowerts beginnen. Der halbe Tachowert ist der ideale Mindestabstand. Dabei kann man sich an den Seitenpfosten der Straße, die alle 50 m dort stehen, orientieren. Alternativ sollte man innerorts 1 Sekunde, außerorts 2 bis 3 Sekunden Sicherheitsabstand halten. Um dies zu prüfen, orientiert man sich an einem Seitenpfosten, einer Laterne oder einem Verkehrsschild. Man selbst sollte dann erst 1 bis 3 Sekunden nach dem Vordermann dort vorbeifahren. Vor allem bei hohen Geschwindigkeiten sollte die korrekte Einhaltung regelmäßig geprüft werden.

Abstand und Anhalteweg

Der Anhalteweg setzt sich aus dem Reaktionsweg und dem Bremsweg zusammen. Je höher die Geschwindigkeit, desto länger sind die beiden Wege. Die Bremsverzögerung liegt im Schnitt bei 7 bis 8,5 m/s^2. Ist man älter oder kurz abgelenkt, oder sind Wetter- und/oder Straßenverhältnisse schlechter, wird der Reaktionsweg um einiges größer. Der Anhalteweg darf maximal dem Abstand zwischen den Autos entsprechen, um einen Unfall zu vermeiden. Die äußeren Umstände sollten also auf jeden Fall in die Betrachtung von Reaktions- und Bremsweg mit einbezogen werden.

Unfälle auf Grund eines zu geringen Sicherheitsabstandes

Schaut man auf die Zahlen, der Unfallstatistiken, des Statistischen Bundesamtes, stellt man fest, dass etwa 15 % der Unfälle mit Personenschaden, wegen zu geringem Abstand passieren. Damit ist dies die zweithäufigste Unfallursache.