Die Substantive in der deutschen Sprache sind eine Wortart, die eigenständig stehen können und einen Gegenstand, eine Person oder ein Lebewesen beschreiben. Diese Wörter bilden den Hauptbestandteil eines Satzes in der deutschen Sprache. Im Vergleich zu einem Adjektiv, sind Substantive eigenständig. Das Adjektiv kann dem Substantiv untergeordnet sein, in dem das Adjektiv dieses beschreibt bzw. seinen Zustand umfasst.

Die Position der Substantive in der deutschen Sprache

Substantive sind als Wortart wie folgt definiert:

Ein Substantiv umschreibt einen Gegenstand, eine Person, ein Lebenwesen, einen Zustand oder einen Sachverhalt. Das Wort, welches durch das Substantiv beschrieben wird, hat eine feste Anzahl und ein festgelegtes Geschlecht. Das Substantiv lässt sich deklinieren und man kann dem umschriebenen Wort einen Artikel zuordnen.

In der deutschen Sprache kann die Wortart des Substantives verschiedene Rollen in einem Satz übernehmen.

Beispiele:

  1. Die Kinder spielen heute draußen.
    In diesem Fall ist das Wort „Kinder“ das Substantiv. Damit bildet es das Hauptwort in dem Satz. Die restlichen Wörter beziehen sich darauf, was und wo das Hauptwort seine Handlung ausführt.
  2. Die Kinder spielen heute mit dem Ball.
    In diesem Beispiel sind die Substantive „Kinder“ und „Ball“. Die Kinder sind weiterhin das Hauptwort des Satzes. Das Wort „Ball“ bildet das Objektiv in dem Satz, womit die Kinder spielen.

Außerdem kann ein Substantiv noch als adverbiale Bestimmung auftreten. In diesem Fall beschreibt das Substantiv dann einen Umstand. Dabei kann es sich beispielsweise um eine genaue Ortsbeschreibung (z.B.: „am Strand“) handeln. Des Weiteren gibt es noch die Möglichkeit das Substantiv als Attribut zu verwenden. Oft wird das Substantiv als Nomen verwendet und bildet damit das Hauptwort in einem Satz. Dabei kann ein Substantiv drei verschiedene Geschlechter besitzen. Entweder es ist ein Maskulinum, Femininum oder ein Neutrum. Der Plural eines Substantives ist dabei oft feminin (z.B.: die Winde, die Äpfel, die Männer, die Kinder), unabhängig davon, welches Geschlecht das Substantiv im Singular besitzt.