Wer mehrere Sprachen beherrscht, hat berufliche Vorteile. Als Zugang zu einer weiteren Sprache bietet sich Berufstätigen der Abendkurs an. Wenn man sich aber nicht bald in realen Situationen mit Muttersprachlern austauscht, lernt man kaum flüssig sprechen und verstehen.

Abendkurse finden regelmäßig statt und lassen sich mit vielen anderen Terminen vereinbaren. Trotz der zusätzlichen Mühen bringen sie Abwechslung in den Alltag und führen zu neuen Bekanntschaften. Sie sind ein guter Weg, um sich Grundlagen zu verschaffen. Aber sie haben auch ihre Tücken. Man findet zu Hause eher wenig Gelegenheit zur Anwendung des Gelernten, und so ist es schnell wieder vergessen. Durch Unterricht und elektronische Hilfsmittel kann die lebendige Sprache nicht ersetzt werden. Im Trubel des beruflichen und privaten Lebens fällt es daher oft schwer, über längere Zeit die Motivation zu behalten.

Sprachreisen sind intensiver und bringen einen unvergleichlich höheren Gewinn mit sich. Die Auseinandersetzung mit der Kultur vor Ort ergibt sich von selbst. Das Wissen, das man im Unterricht vermittelt bekommt, kann man gleich im Anschluss anwenden und festigen. Geht man den eigenen Vorlieben nach, lernt es sich sogar umso besser. Je nach Reise bekommt man wichtige Erfahrungen und spezifische Einblicke, die ein Kurs an der Abendschule im eigenen Land so nicht bieten kann. Warum also nicht eine Sprachreise machen? Man muss dazu kein spezielles Reisebüro aufsuchen. Auch im Internet gibt es solche Angebote. Wer ein wenig sucht, kann hier Sprachreisen für Erwachsene finden.

Eine Sprachreise nutzt den Motivationsschwung vollkommen. Sie führt täglich zu Erfolgserlebnissen und neuen Fragen, zu Entdeckungen und Erkenntnissen auf vielen Ebenen. Durch das neue Umfeld lernt man ständig. Das kann ein einschneidendes Erlebnis sein. Bald lernt man mühelos und mit wachsender Freude. Nach sehr kurzer Zeit verständigt man sich unerwartet gut. Neue Bekanntschaften ergeben sich jetzt erst recht. Und der Austausch mit Menschen aus anderen Ländern, die sich in derselben Sprache entwickeln wollen, ergibt in vielen Hinsichten Sinn.

Gegenüber Abendkursen lernt man auf Sprachreisen weniger abgelenkt und weitaus wirksamer, man verknüpft Lernen und Leben stärker und gewinnt umfassend an persönlicher Erfahrung.