Bürokauffrau bzw. Bürokaufmann ist ein in Deutschland sehr weit verbreiteter Beruf. Dieser wird jedoch nicht nur von Schulabgängern ergriffen, sondern auch von Menschen, die bereits mit beiden Beinen fest im Berufsleben stehen. Wer beispielsweise einen handwerklichen Beruf erlernt hat, kann sich zur Bürokauffrau bzw. zum Bürokaufmann weiterbilden und somit seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen.

Ablauf der Weiterbildung

Eine Weiterbildung zur Bürokauffrau/zum Bürokaufmann dauert ungefähr zwei Jahre. Der Unterricht findet meist an einem Tag in der Woche in Vollzeit statt. An den anderen Tagen können die Teilnehmer wie gewohnt ihrem derzeitigen Beruf nachgehen. Die Weiterbildung ist in vier verschiedene Module unterteilt, die sich mit unterschiedlichen berufsrelevanten Themen befassen.

Modul Eins: Informationsverarbeitung

  • Textverarbeitung,
  • Tabellenkalkulation und
  • Datenverarbeitung im Allgemeinen.

Modul Zwei: Rechnungswesen.

  • Kenntnisse in Buchführung und Controlling werden vermittelt.

Modul Drei befasst sich mit der allgemeinen Wirtschaftslehre:

  • Wirtschaftslehre
  • Steuerrecht und
  • Arbeitsrecht

Das vierte und letzte Modul hat die Bürowirtschaft und die allgemeine Organisation zum Thema.

Neben der schulischen Weiterbildung gibt es auch die Möglichkeit, sich in Form eines Fernstudiums zur Bürokauffrau/zum Bürokaufmann weiterzubilden. Hier lernt man bequem von Zuhause aus und kann sich Pensum und Lernzeiten frei einteilen. Da der Beruf des Bürokaufmanns in Deutschland sehr beliebt ist, herrscht auf dem Arbeitsmarkt eine große Konkurrenz. Mit zusätzlichen Qualifikationen kann man seinen eigenen Marktwert aber erheblich steigern.

Konkrete Weiterbildungsmöglichkeiten finden Sie hier:

SGD Fernkurs: Geprüfter Bürosachbearbeiter mit Software
Kursangebote kaufmännische Berufslehrgänge beim ILS
Fernkurs Bürosachbearbeiter/in beim ILS

Informationen zum Ausbildungsberuf Bürokauffrau:

Auf dem folgenden Link finden Sie Informationen zum Ausbildungsberuf Bürokauffrau.

Eignungstest zur Weiterbildung Bürokauffrau:

Sie möchten herausfinden, ob Sie für eine Weiterbildung geeignet sind? Auf dem folgenden Link finden Sie den kostenlosen Eignungstest Bürokauffrau. Mit dem Test können Sie ihre Eignung für die Weiterbildung Bürokauffrau überprüfen.

Welchen Nutzen bringt mir die Weiterbildung als Bürokauffrau?

Wer Zeit und Energie in eine Weiterbildung steckt, möchte auch einen Nutzen davon tragen. Mit der Weiterbildung können Sie von einem höheren Gehalt und verbesserter Jobsicherheit profitieren. Mit verbessertem Wissen und Fähigkeiten werden Sie wertvoller für ihren Arbeitgeber. Sie haben die Möglichkeit neue Aufgaben zu übernehmen.

Gehalt Bürokauffrau

Verschiedene Faktoren beeinflussen die Gehaltshöhe von Bürokauffrauen: Unternehmensgröße, Branche und das Tätigkeitsfeld. Ganz abzusehen von dem üblichen Einflussfaktoren wie Alter, Dauer der Anstellung und das Bundesland. Einstiegsbruttogehälter belaufen sich auf ca. 1300-1700 Euro. Wer länger dabei ist, für den sind Gehälter bis zu 2600 Euro nicht unrealistisch. Gehälter sollten regelmäßig verhandelt werden, am besten nach einem Mitarbeitergespräch.

Sie die Möglichkeit nach dem Abschluss der Bürokauffrau Weiterbildung eine Spezialisierung ihrer Fähigkeiten vorzunehmen. Gerade die Spezialisierungsbereiche IT, Recht, Rechnungswesen, Controlling, Projektmanagement und Personal können ihre Stellung im Unternehmen und ihre Gehaltsansprüche zusätzlich verbessern. Auch eine Weiterbildung zum Betriebswirt kann interessant sein, um sich vorteilhaft zu positionieren.