Im Laufe des Lebens stellt sich für viele Menschen die Frage, ob sich eine Weiterbildung für sie lohnen würde. Dies kann eine Weiterbildung im gleichen Berufszweig sein oder auch in einem anderen, beruflich relevanten Bereich.

So könnte man zum Beispiel als Elektriker eine Ausbildung machen zum Eletrotechniker, man könnte aber auch zusätzlich zu diesem Beruf das Schweißen erlernen. Beides sind Formen der Weiterbildung, wobei die eine Form sicherlich etwas mehr Zeit kostet als die andere.

Im Prinzip kann man alles als Weiterbildung bezeichnen, was den eigenen Wissensstand verbessert, sei es durch das Erlernen neuer Techniken oder den Besuch einer weiterbildenden Schule. Es gibt auch berufsinterne Bildungsmöglichkeiten, in einigen Berufen werden sie zum Beispiel jedes Jahr angeboten, um die Mitarbeiter auf den neuesten Stand zu bringen. Fahrleherer und Erzieher zum Beispiel müssen regelmäßige Weiterbildungen besuchen, um weiterhin die neuesten Methoden anwenden zu können. Innerhalb vieler Firmen gibt es zwischendurch Fachlehrgänge, bei denen ebenfalls eine neue Methode oder Technik vorgestellt wird, mit denen die Mitarbeiter später arbeiten können. Sich an solchen Lehrgängen zu beteiligen ist sehr wichtig, um in seinem Unternehmen weiterhin ein wertvolles Mitglied und somit erfolgreicher im Berufsleben zu sein

Wer sich gegen Neuerungen sträubt, der wird sicherlich vom Arbeitgeber schneller ausgetauscht gegen jemanden, der stattdessen noch „up to date“ ist. Im technischen Bereich bietet sich für privat bezahle Weiterbildungen die Teutloff Weiterbildung an. An diesen technischen Akademien, die es mehrmals in Deutschland gibt hat man die Möglichkeit, zum Beispiel im Bereich Elektronik, Informatik und Handwerk auf einen neuen Bildungsstand zu kommen.

Eine Weiterbildung kann man auch nur für sich selbst machen, wenn es Bereiche gibt in denen man gern neues Wissen erwerben möchte. Für die Leiterin des Personalbüros kann es zum Beispiel hilfreich sein, eine Weiterbildung im Bereich Coaching und Psychologie des Menschen zu machen, auch Soziologie und Pädagogik sind hier interessante Fachgebiete. Natürlich muss sich eine solche Weiterbildung nicht immer auf das Berufliche beziehen. Wer etwa gern zuhause kreativ ist, der könnte sich im Bereich Freies Schreiben oder im Malen weiterbilden. Auch Sprachkenntnisse können in Form einer Weiterbildung aufgefrischt werden, sei es für den privaten Gebrauch oder, um die Sprachen auch beruflich einsetzen zu können.