Gut bezahlte Arbeitsplätze sind in den letzten Jahren rar geworden und Unternehmen erwarten inzwischen immer mehr von Bewerbern und bereits angestellten Mitarbeitern. Da macht es durchaus Sinn sich mit Hilfe der Angebote von Abendschulen neben dem Beruf weiterzubilden. Wer sich zu diesem Schritt entschließt, kann selbst dazu beitragen seinen Arbeitsplatz zu sichern bzw. seine Chancen auf eine Neuanstellung wesentlich erhöhen.

Lebenslanges Lernen eröffnet ungeahnte Möglichkeiten

Fast jeder dürfte schon einmal davon gehört haben, dass es enorm wichtig ist ein Leben lang zu lernen, doch nur die wenigsten halten sich daran, weil ihnen nicht bewusst ist, welche Türen man sich mittels Weiterbildung selbst öffnen kann. Zudem kann man dadurch selbst dazu beitragen eine Entlassung oder die Ausführung von langweiligen / unterfordernden Tätigkeiten zu verhindern.

Abendschulen bieten vielfältige Kurse an, um sich neben seiner Tätigkeit fortbilden zu können. Der Trend geht hierbei in folgende Richtungen:

Fremdsprachen

Fremdsprachenkenntnissen kommt in der heutigen Zeit eine große Bedeutung zu, sind sie doch enorm wichtig, wenn es darum geht mit ausländischen Partnern oder Kunden zu kommunizieren. Manch einer macht in diesem Zusammenhang jedoch den Fehler sich für das Erlernen einer zu exotischen Fremdsprache zu entscheiden. Zwar mag diese einen in bestimmten Fällen auch voranbringen, doch sollte man nicht vergessen, dass vor allen Dingen im deutschsprachigen Raum die englische Sprache enorm wichtig ist und daher vorrangig beherrscht werden sollte.

Dabei sollten die Kenntnisse sowohl im mündlichen als auch im schriftlichen Bereich verbessert werden. Materialien und Kurse gibt es jede Menge, der Schlüssel zum Erfolg ist hierbei allerdings Kontinuität, denn nur so lässt sich ein wirklich gutes Englischniveau erreichen.

Fachliche Weiterbildung

Die Erweiterung der fachlichen Kompetenzen und der für den Job wichtigen Kenntnisse ist ebenfalls sehr wichtig. Da das Angebot äußerst vielfältig und umfangreich ist, können selbst Kurse im Hinblick auf Projektmanagement, Psychologie oder Buchhaltung besucht werden.

Computerkenntnisse

In der heutigen Zeit zählt ein Computer zur üblichen Ausstattung von fast allen modernen Arbeitsplätzen. Kurse zur Verbesserung der Computerkenntnisse (Zehn-Finger-Schreiben, Präsentationen mit Power Point, Kalkulationen mit Excel, Erstellung von Briefen mit Word) sollten auch dann in Erwägung gezogen werden, wenn man nur selten oder auch gar nicht am Computer tätig ist. Dadurch lässt sich nämlich nicht nur das Arbeitsleben erheblich vereinfachen, sondern es kann auch ganz neue Möglichkeiten wie zum Beispiel den Einsatz in einer höheren Position eröffnen.

Fazit

Interessierte sollten im Vorfeld genau prüfen, welche Weiterbildungsmaßnahmen für diese in Betracht kommen und wie hoch die Kosten der einzelnen Kurse sind. Hierbei empfiehlt es sich einen Kosten-Nutzen-Vergleich durchzuführen, da sich mit Hilfe dessen recht einfach herausfinden lässt, welche Maßnahme am besten geeignet ist. Darüber hinaus sollten sich potenzielle Teilnehmer bei ihrem Arbeitgeber oder staatlichen Institutionen über mögliche Förderprogramme informieren.